ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Tropische Spinne kann sich 30 Minuten lang unter Wasser verstecken

Tropische Spinne kann sich 30 Minuten lang unter Wasser verstecken

  • Eine Spinnenart in Südamerika hat einen Trick, um sich vor Angreifern zu schützen.
  • Sie versteckt sich unter Wasser – bis zu 30 Minuten.
  • Sauerstoff zum Atmen bekommt sie durch einen „Luftfilm“.

Die südamerikanische Spinneneart Trechalea extensa gehört zu den Fischerspinnen. Diese heißen so, weil sie in der Nähe von Gewässern leben, auf der Wasseroberfläche laufen und auch darunter fortbewegen können.

Bislang war jedoch nicht bekannt, dass diese Spinnen ins Wasser fliehen, wenn sie sich bedroht fühlen. Und schon gar nicht, dass sie bis zu 30 Minuten unter Wasser bleiben können.

Wie schafft die Spinne es, so lange ohne Sauerstoff auszukommen? Schließlich muss auch sie atmen. Trechalea extensa hat einen Trick: Ihr Körper ist mit vielen, flauschigen, wasserabweisenden Haaren bedeckt. In diesen verfangen sich beim Abtauchen kleine Luftbläschen und bilden eine Art Luftfilm. Dieser sorgt dafür, dass kein Wasser in die Atemorgane gelangt und verhindert außerdem, dass zu viel Wärme verloren geht. Von außen sieht es so aus, als hätte jemand die Spinne in Silber getaucht.

Die Studie der Binghamton University, State University of New York (USA) erschien im April 2022 im Magazin Ethology.

Quelle: https://www.sciencedaily.com

Trechaleidae Trechaleidae - Foto: João P. Burini [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids