ANZEIGE

Schützenfische können zählen

  • Schützenfische können Zahlen unterscheiden.
  • Das ist ungewöhnlich für einen Fisch.
  • Normalerweise können das vor allem Säugetiere.

Schützenfische haben einen besonderen Trick, um Beute zu erlegen. Sie halten sich dicht unter der Wasseroberfläche auf und warten, bis sie über der Wasseroberfläche ein Insekt entdecken. Dann spritzen sie einen Wasserstrahl aus ihrem Maul nach oben. Wenn er das Beutetier trifft, fällt das Insekt ins Wasser und der Fisch kann es fressen.

Diese Jagdtechnik ist aber nicht die einzige Fähigkeit der Schützenfische. Forscher fanden kürzlich heraus, dass sie auch zählen können. In einem Experiment wurden die Tiere in einem Wassertank platziert. Darüber wurde ein Monitor aufgehängt, auf dem zwei Kreise mit einer unterschiedlichen Anzahl von Punkten zu sehen waren. Zum Beispiel ein Kreis mit drei Punkten und ein Kreis mit sechs Punkten.

Den Schützenfischen gelang es, mit einem Wasserstrahl den Kreis mit genau der Anzahl von Punkten auszuwählen, auf die sie trainiert wurden. Auch dann, wenn sich die Punkte in ihrer Größe und Lage veränderten (groß, klein, mal am Rand, mal in der Mitte). Die Fische konnten in 75 % der Fälle auch grundsätzlich zwischen einer großen und kleinen Anzahl von Punkten unterscheiden – also abstrakt denken (= unabhängig von Einzelheiten zu einer allgemeinen Aussage kommen).

Die Studie der Universität Trient (Italien) erschien im Oktober 2021 im Magazin bioRxiv-Repository.

Quelle: https://www.earth.com

Schützenfisch Schützenfisch - Foto: Corneliu LEU/ Shutterstock