ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Weibliche Kraken bewerfen „nervige“ Männchen mit Gegenständen

Weibliche Kraken bewerfen „nervige“ Männchen mit Gegenständen

  • Weibliche Kraken räumen Gegenstände aus dem Weg, indem sie sie werfen.
  • Manchmal bewerfen sie aber auch männliche Kraken.
  • Das passiert, wenn diese zu aufdringlich sind.

Wenn Kraken am Meeresboden nach Nahrung untersuchen oder dort ein Nest bauen wollen, müssen sie oft hinderliche Gegenstände aus dem Weg räumen. Zum Beispiel Muscheln, Steine, Algen oder einfach nur Schlick.

Mit ihren Tentakeln schieben sie Gegenstände weg oder sie bilden mit ihnen Schaufeln, um sie anzuheben. Die Tiere wurden auch schon häufig dabei beobachtet, Gegenstände hochzuheben und sie zu werfen.

Meeresbiologen haben in freier Wildbahn Kraken beobachtet und entdeckt, dass die Weibchen manchmal mit den Gegenständen Artgenossen bewerfen. Genauer gesagt aufdringliche Männchen, die sie nicht in ihrer Nähe haben wollten.

Das Ganze war kein Zufall oder passierte aus Versehen beim Bauen des Nestes, denn die Weibchen benutzten dafür andere Tentakel und eine andere Wurftechnik. Eines von ihnen warf sogar eine Muschel wie einen Frisbee. Die Männchen duckten sich, um auszuweichen – was ihnen in 50 % der Fälle gelang. Angriffslustig wurden sie aber nicht, sie blieben friedlich und warfen auch nichts zurück.

Die Studie der University of Sydney (Australien) erschien im August 2021 bei bioRxiv.

Quelle: https://www.phys.org

Tintenfisch Tintenfisch - Foto: Kondratuk Aleksei/Shutterstock