ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Warum Spechte nicht im Holz stecken bleiben

Warum Spechte nicht im Holz stecken bleiben

  • Spechte hämmern mit ihrem Schnabel Löcher in Bäume.
  • Wissenschaftler haben herausgefunden, warum Spechte dabei nicht im Holz stecken bleiben.
  • Sie können ihre Schnabelhälften unabhängig voneinander bewegen.

Spechte hämmern mit ihren spitzen Schnäbeln blitzschnell gegen das Holz von Bäumen und erschaffen dadurch Löcher, um an die kleinen Insekten im Holz heranzukommen. In einer neuen Studie haben Wissenschaftler untersucht, warum Spechte mit ihrem Schnabel dabei nicht im Holz stecken bleiben.

Spechte können die obere und untere Schnabelhälfte unabhängig voneinander bewegen. Sobald sich die Spitze des Schnabels ins Holz bohrt, bewegt der Specht die obere Schnabelhälfte ein wenig zur Seite. Durch den Druck öffnet sich der Schnabel automatisch und im Holz wird ein kleiner Hohlraum erschaffen, der dem Specht ermöglicht, seinen Schnabel ohne große Mühe wieder aus dem Holz zu ziehen.

Quelle: https://www.sciencemag.org

Buntspecht Buntspecht - Foto: Matteo Chinellato/Shutterstock