ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Termitenhügel erbauen durch ihre Hügel fruchtbare „Inseln“

Termitenhügel erbauen durch ihre Hügel fruchtbare „Inseln“

  • Termiten sind dafür bekannt, große Hügel zu bauen.
  • Einige Arten züchten Pilze in ihren Hügeln.
  • Damit sorgen sie für fruchtbare „Inseln“ in nährstoffarmen Böden.

Termiten der Art Macrotermitinae züchten in ihrem Hügel Pilze. Diese füttern sie z. B. mit Blättern – ähnlich wie Blattschneiderameisen.

Die Hügel dieser Termiten haben nun Forscher des Xishuangbanna Tropical Botanical Garden haben im Südwesten Chinas, genauer untersucht. Sie befassten sich damit, wie hoch der Nährstoffgehalt in bewohnten und verlassenen Hügeln ist, ebenso wie in den angrenzenden Böden. Dabei kam heraus:

Termitenhügel sind so etwas wie ein „Nährstoff-Hotspot“. Im Gegensatz zu den benachbarten Böden stecken in ihnen besonders viele Nährstoffe. Dadurch bereichern das Ökosystem. Die kleinen Insekten spielen dadurch eine wichtige Rolle für das Gleichgewicht in der Natur.

Quelle: https://www.phys.org

Termiten Termiten - Foto: Piotr Gatlik/Shutterstock