ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Korallen können sich von Hitzewellen erholen

Korallen können sich von Hitzewellen erholen

  • Korallen sind so genannte Blumentiere.
  • Sie sterben, wenn das Wasser, in dem sie leben, zu warm wird.
  • Unter bestimmten Bedingungen können sie sich selbst bei zu hohen Wassertemperaturen erholen.

Das Naturereignis „El Niño“ tritt durch ungewöhnlich veränderte Meeresströmungen auf und hat Einfluss auf Wassertemperatur und Wetter. In den Jahren 2015/16 waren seine Auswirkungen besonders stark zu spüren. Das Meer war monatelang viel zu warm und es kam dadurch zu einem weltweiten Korallensterben.

Biologen an der University of Victoria () haben jedoch entdeckt, dass sich einige Korallenarten nach einem so starken und langanhaltenden „Hitzestress“ wie „El Niño“ auch wieder erholen können.

Es gibt jedoch Voraussetzungen dafür: kein zusätzlicher Stress. Dazu zählt insbesondere die Wasserverschmutzung durch den Menschen. Sie entsteht zum Beispiel durch eine zu hohe CO2-Konzentration in der Atmosphäre, die die Ozeane „sauer“ macht, aber auch durch Sonnencremes, weil sie Chemikalien enthalten.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Korallen die Fähigkeit haben, sich an zu warmes Wasser zu gewöhnen.

Quelle: https://www.phys.org

Korallenriff (nicht das kürzlich entdeckte) Korallenriff (nicht das kürzlich entdeckte) - Foto: unterwegs/Shutterstock