ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Es gibt wieder mehr Leoparden in Nordchina

Es gibt wieder mehr Leoparden in Nordchina

  • Die Leoparden in Nordchina sind vom Aussterben bedroht.
  • Tierschutzprogramme haben Wirkung gezeigt.
  • Im letzten Jahr hat die Anzahl der Leoparden in freier Wildbahn zugenommen.

Leoparden in Nordchina haben über die Jahre durch den Menschen fast 98 % ihres Lebensraumes verloren. Landwirtschaft, Hausbau, Straßenbau und die Abholzung von Wäldern haben die Beutetiere der Großkatze vertrieben und seinen Lebensraum zerstückelt.

Ein 5-Jahres-Plan der chinesischen Regierung hat nun Wirkung gezeigt. Im Rahmen des Plans wurden Wälder wieder aufgeforstet, so dass die Beutetiere des Leoparden wieder zurückkehren konnten, z. B. Wildschweine, Frösche, Kröten und Hirsche.

Dadurch konnte sich auch der Leopard wieder vermehren. Während im Jahr 2016 noch 88 Tiere gezählt wurden, waren es im Jahr 2017 schon 110 Tiere. Und das, obwohl sich die Tiere nicht so schnell und zahlreich vermehren wie andere Säugetiere.

  • Mehr zum Thema:
  • Leopard-Steckbrief

Quelle: https://phys.org

Leopard Leopard - Foto: kyslynskahal/Shutterstock