Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Rekorde: Luft anhalten unter Wasser

pottwal kleinTiere, die besonders lange unter Wasser bleiben können.

Welche Tiere können am längsten unter Wasser bleiben, ohne Luft zu holen? Fische natürlich! Aber nein, die waren nicht gemeint. Es geht um Meeressäuger, Vögel und Reptilien, die hauptsächlich im Wasser leben.

Der Cuvier-Schnabelwal kann von allen Tieren am längsten unter Wasser bleiben. Auch Reptilien wie die Meerechse oder Vögel wie der Kaiserpinguin schaffen beachtlichen Zeiten.

Foto: Shane Gross/Shutterstock

TierOrdnungZeit
Cuvier-Schnabelwal Säugetier 2 Std. 17 Min.
Pottwal Säugetier 2 Std.
Wedellrobbe Säugetier 1 Std.
Meerechse Reptil 30 Min.
Walross Säugetier 30 Min.
Seekuh Säugetier 20 Min.
Kaiserpinguin Vogel 18-20 Min.
Dugong Säugetier 6 Min.
Seeotter Säugetier 5 Min.
Schwertwal Säugetier 2-5 Min.
Eisbär Säugetier 2 Min.
Wie können Meeressäuger so lange unter Wasser bleiben?
  • Sie senken unter Wasser ihre Herzfrequenz. Bei manchen schlägt das Herz an der Wasseroberfläche bis zu 120 Mal in der Minute, beim Tauchen nur 4-6 Mal die Minute.
  • Sie haben sehr viel mehr Zellen, die den Sauerstoff transportieren.
  • Sie haben bis zu drei mal mehr Blut als Menschen.
  • Sie speichern den Sauerstoff hauptsächlich in der Muskulatur und im Blut.

Zum Vergleich: Der Weltrekord im Apnoetauchen (ohne Sauerstoffflasche) liegt bei 11 Minuten und 35 Sekunden. Er wurde 2009 vom Franzosen Stéphane Mifsud aufgestellt. Er tauchte also fast 12 Minuten mit nur einem Atemzug! Seine Lungenkapazität beträgt 10,5 Liter – fast doppelt so viel wie bei einem normalen Menschen.

TierLungenkapazität
Maus 1 ml
Ratte 10 ml
Mensch     6 l
Blauwal 5.000 l

Mehr zum Thema:
Wie atmen Tiere unter Wasser?
Monster aus der Tiefe - Tiere, die kilometertief unter der Meeresoberfläche leben
Die Tiere, die am tiefsten tauchen