Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Rekorde: Haie

haitierchenwelt verrät, welche die schwersten, längsten und kleinsten Haie sind.

Viele Menschen glauben, dass Haie sehr groß sind. Von knapp 500 Hai-Arten erreichen aber nur wenige eine Länge von über 4 m. Die meisten sind zwischen 60 und 100 cm groß. Unter der Rekorde-Liste findest du weitere „Hai-lights“: ungewöhnliche und witzige Rekorde über Haie!

Foto: Alexius Sutandio/Shutterstock

Der größte Hai

Auf diese Frage antwortet fast jeder wie aus der Pistole geschossen: „Der Weiße Hai, natürlich!“. Doch das stimmt nicht. Walhai und Riesenhai sind um ein Vielfaches größer und schwerer. Allerdings sind diese sehr friedfertig und gehen nicht auf die Jagd, wie es ein Weißer Hai tut. Sie paddeln gemütlich durch das Meer, schlucken mit ihrem riesigen Maul Wasser und filtern Plankton sowie andere kleine Meerestiere heraus.

Die schwersten  
Walhai 15-20 Tonnen
Riesenhai 19 Tonnen
Weißer Hai 3,32 Tonnen 
Grönlandhai 1 Tonne
Großer Hammerhai 580 kg
Fuchshai 500 kg
Bullenhai 318 kg

Die längsten
 
Walhai 12,65 m *
Riesenhai 12,31 m
Weißer Hai 6,4 m **
Grönlandhai 6,4 m ***
Großer Hammerhai 6,1 m
Fuchshai 6,1 m
Tigerhai 5,5 m
Großaugen-Fuchshai 4,88 m
Stumpfnasen-Sechskiemerhai 4,82 m
Pazifischer Schlafhai 4,4 m ****

Die kleinsten
 
Zwerg-Laternenhai  16 cm
Panama Geister-Katzenhai  20,8 cm
Blasser Katzenhai 21 cm
Falscher Katzenhai  Eridacnis radcliffei 23 cm
Atlantischer Geister-Katzenhai 25 cm
Laternenhai Etmopterus virens 26 cm
Breitnasenkatzenhai 26 cm
Laternenhai Centroscyllium granulatum 28 cm
Laternenhai Etmopterus polli 30 cm
Laternenhai Etmopterus africana 50 cm

* Es wurden Längen von bis zu 20 m gemeldet, aber nie bewiesen.
** Lange Zeit meldete das Guinness Buch eine Rekordlänge von 11 m, die aber nie nachgewiesen wurde.
*** Vermutlich existieren sogar Exemplare mit bis zu 7,3 m Länge.
**** Angeblich wurden schon Tiere mit 7 m Länge gesichtet.

Der verspielteste Hai

Bei Haien haben wir immer nur das Bild eines Weißen Hais im Kopf, der auf der Jagd nach Fleisch ist. Doch es gibt auch Haie, die gerne spielen. Der Heringshai (der dem Weißen Hai übrigens recht ähnlich sieht) wurde dabei beobachtet, am Meeresboden Seegras vor sich her zu stoßen. Ob das eine Art Hai-Fußball ist? Jedenfalls konnten die Wissenschaftler bislang keinen tieferen Sinn darin erkennen und glauben deshalb, dass er es aus Spaß macht.

Der Hai mit der längsten Flosse

Nicht alle Haie benutzen ihre scharfen Zähne, um Beute zu erlegen. Der Fuchshai erledigt das mit seiner Schwanzflosse. Diese ist halb so lang wie sein gesamter Körper und macht ein Drittel seines Gewichts aus. Er schlägt mir ihr andere Fische bewusstlos oder sogar zu Tode. Deshalb werden Fuchshaie auch „Drescherhaie“ genannt, denn sie benutzen ihre Schwanzflosse wie einen Dreschflegel.

wal hai kleinDer Hai mit dem größten Maul

Das Maul eines Walhais kann bis zu 1,5 m breit werden. Das ist in etwa so breit wie zwei Zimmertüren. Der Grund dafür ist: Je mehr Wasser in das Maul passt, desto mehr Plankton kann er damit einsaugen. Schließlich hat ein so großer Hai auch ordentlich Appetit.

Foto Riesenhai: Chris Gotschalk [Public Domain] via Wikimedia Commons

Der schnellste Hai

Der Makohai wird unter Wasser 70-80 km/h schnell. Er hat eine ganz spezielle Haut, die ihn pfeilschnell durch das Wasser gleiten lässt. Außerdem kann der Fisch 9 m hoch springen. Würde dein Haus im Wasser stehen, könnte er also durch ein offenes Fenster im zweiten Stock hineinspringen.

Die längste Wanderung

Nicht nur wir Menschen, sondern auch Blauhaie empfinden heiße Temperaturen manchmal als unerträglich. Sie ziehen deshalb im Sommer in kühlere Meere. So tauchte ein Blauhai, der vor der Küste Neuseelands markiert wurde, 12.000 km später vor der Küste Chiles wieder auf. Die Strecke ist so lang wie 240.000 der langen 50-m-Bahnen im Freibad. Es gibt aber auch Ausnahme-Talente unter den Menschen. Der Slowene Martin Strel schwamm 2007 den ganzen Amazonas entlang. Das sind 5.286 km. Er brauchte dafür gut 2 Monate.

was ein hai siehtSind Haie gefährlich?

So reißerisch die Schlagzeilen in den Nachrichten auch sind: Es ist wahrscheinlicher, dass du von einem Menschen gebissen wirst, als von einem Hai. Es gibt auch im Grunde keine gefährlichen Haie. Aber es gibt gefährliche Missverständnisse. Meist sind Surfer betroffen, denn wenn sie auf ihrem Brett paddeln sehen sie fast genauso aus wie eine große Schildkröte oder ein Seelöwe. Die meisten Haiunfälle gehen übrigens nicht tödlich aus, da es sich häufig um „Testbisse“ handelt oder um „Warn-Bisse“, wenn sich der hai bedroht fühlt. Außerdem sind die meisten Haie friedlich. Von über 350 echten Haiarten kommt es bei weniger als 10 davon zu lebensbedrohlichen Situationen.