ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Hochintelligent: Hunde verstehen das Kommando „wiederholen“

Hochintelligent: Hunde verstehen das Kommando „wiederholen“

  • Hunde lernen, bei einem Kommando etwas bestimmtes zu tun.
  • Kürzlich fanden Forscher heraus, dass sie auch den Befehl „wiederholen“ verstehen.
  • Dieser erfordert eine hohe Denkleistung.

Wenn wir einen Menschen auffordern, etwas zu wiederholen, setzt das voraus, dass sich derjenige an die eigenen Worte oder die eigene Handlung erinnert. Für uns Menschen ist das für gewöhnlich keine schwierige Aufgabe. Aber sind auch Hunde dazu in der Lage? Ja. In Rahmen einer neuen Studie konnte das belegt werden.

In einem Experiment brachte man einem Chihuahua und zwei Golden Retrievern zusammen den Befehl „noch mal“ bei. Zuerst sollten sie auf bekannte Befehle reagieren, z. B. auf „Platz“ oder „Dreh dich“. Dann forderten die Hundehalter ihre Vierbeiner auf, die Aktion zu wiederholen. Das klappte fehlerfrei.

Dann wurde das Experiment verändert. Die Hunde sollten nicht mehr „Platz“ oder „Dreh dich“ wiederholen, sondern das, was sie eben gerade getan haben. Das erfordert eine hohe Denkleistung, denn sie müssen den Befehl „noch mal“ auf eine neue Situation übertragen.

Diese Leistung bezeichnet man als kognitive Fähigkeit (lateinisch „cognoscere“ = erkennen, erfahren), also eine, die die Wahrnehmung betrifft. Bislang ging man davon aus, dass nur Menschen ihre Erfahrungen bewusst wahrnehmen und sich an sie erinnern können.

Die Studie der University at Buffalo (USA) erschien im Juli 2022 im Magazin Journal of Comparative Psychology.

Quelle: https://www.phys.org

Hund erhält einen Befehl Hund erhält einen Befehl - Foto: Christian Mueller/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids