ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Bei Dohlen herrscht Demokratie – Sie stimmen mit Ja oder Nein ab

Bei Dohlen herrscht Demokratie – Sie stimmen mit Ja oder Nein ab

  • Dohlen entscheiden demokratisch.
  • Um zu entscheiden, ob eine Gruppe losfliegen soll, gibt jede Dohle ihre „Stimme“ ab.
  • Je nach Anzahl der Stimmen bricht die Gruppe auf oder nicht.

Nachts finden Dohlen zu Hunderten oder sogar zu Tausenden zusammen, um zu rasten und zu schlafen. Gegen Sonnenaufgang wachen die Tiere wieder auf und treffen dann eine demokratische Entscheidung darüber, wann sie losfliegen. Das heißt, dass sie erst dann losfliegen, wenn die Mehrheit sich dafür entscheidet.

Schließlich hat jede Dohle am Tag zuvor unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Die eine ist vielleicht hungrig und möchte schon nach Nahrung suchen, die andere will sich lieber noch etwas ausruhen. Um zu einer gemeinsamen Entscheidung zu kommen, hat jede Dohle ein „Stimmrecht“, das sie durch ihren Ruf äußert.

Der Aufbruch findet für gewöhnlich in einem Zeitraum von 45 Minuten vor Sonnenaufgang bis 15 Minuten nach Sonnenaufgang statt. Wenn genügend Dohlen mit „Ja“ stimmen, sind die Vögel in weniger als fünf Sekunden in der Luft. Entscheiden sich zu wenig dafür, bleiben die Mehrheit der Tiere am Boden. Dann fliegen nur kleine Gruppen los.

Warum ist eine gemeinsame Entscheidung für die Dohlen wichtig? Wenn sie in einer Gruppe losfliegen, hat das mehrere Vorteile. Sie sind beispielsweise besser vor Raubtieren geschützt und können zusammen besser herausfinden, wo es genügend Nahrung gibt.

Die Studie der University of Exeter (England) erschien im Mai 2022.

Quelle: https://www.exeter.ac.uk

Dohle Dohle - Foto: Gerry Alvarez-Murphy/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids