ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Erster „echter“ Tausendfüßer mit 1.306 Beinen entdeckt

Erster „echter“ Tausendfüßer mit 1.306 Beinen entdeckt

  • Der Name Tausendfüßer ist irreführend.
  • Bislang wurde kein Tier mit mehr als 750 Beinen gefunden.
  • Jetzt fanden Forscher jedoch erstmals einen „echten“ Tausendfüßer.

Während die Hundertfüßer ihrem Namen gerecht werden, gab es bislang keinen einzigen Tausendfüßer, der mehr als 1.000 Beine hatte. Den Rekord für die meisten Beine hielt ein Gliederfüßer namens Illacme plenipes. Er besitzt 750 Beine.

In Australien wurde nun eine neue Art namens Eumillipes persephone gefunden. Und zwar 60 m unter der Erde in einem Bohrloch in Australien. Deshalb auch der Name „Persephone“ - in Anlehnung an die griechische Göttin der Unterwelt.

Das Tier gilt als erster „echter“ Tausendfüßer, denn es hat 1.306 Beine. Man könnte jetzt vermuten, dass es besonders groß ist, aber es ist überraschend klein. Sein Körper wird nur 0,95 mm breit und 95,7 mm lang. Es sieht aus wie ein dicker, langer, cremefarbener Faden. Was der Tausendfüßer frisst und, wo er sonst vorkommen könnte, ist noch unbekannt.

Die Studie der Forscher Marek, P.E., Buzatto, B.A., Shear, W.A. et al. wurde im Dezember 2021 im Magazin Scientific Reports veröffentlicht.

Quelle: https://www.sciencealert.net, https://www.nature.com

Eumillipes persephoneEumillipes persephone - Foto: © Marek et al, Scientific Reports [CC BY-SA 4.0]