ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Warum sind Vögel sind die einzigen Dinosaurier, die überlebt haben?

Warum sind Vögel sind die einzigen Dinosaurier, die überlebt haben?

  • Vor 66 Millionen Jahren starben alle Nicht-Vogel-Dinosaurier aus.
  • Die meisten gefiederten Dinosaurier aber überlebten.
  • Das lag vielleicht an ihrem Gehirn.

Seit dem Fund des Archaeopteryx wissen wir, dass Vögel moderne, gefiederte Dinosaurier sind. Wie aber haben sie es geschafft, den Meteoriten-Einschlag vor 66 Millionen Jahren zu überleben, während mit T-Rex, Velociraptor und Stegosaurus all ihre Verwandten ausstarben?

Wissenschaftler glauben des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Und zwar mit der Entdeckung eines 70 Millionen Jahre alten und fast vollständig erhaltenen Schädels eines Ichthyornis. Der Ichthyornis war ein gefiederter Dinosaurier, der zusammen mit den Nicht-Vogel-Dinosauriern ausstarb. Er ähnelte einem Albatros und hatte einen Schnabel, aber auch Zähne.

Nach zahlreichen Untersuchungen glauben die Wissenschaftler, dass es an der Gehirnform gelegen haben könnte. Das Gehirn des Ichthyornis hat viel mehr Gemeinsamkeiten mit den ausgestorbenen Dinosauriern als mit den modernen Vögeln. Die Bereiche in seinem Großhirn, die bei Vögeln beispielsweise für Denken, Sprachvermögen und Gefühle zuständig sind, waren beim Ichthyornis deutlich kleiner.

Das könnte bedeuten, dass das Gehirn eine entscheidende Rolle spielte und diejenigen Dinosaurier, deren Gehirn dem der heute lebenden Vögeln ähnlicher war, genau deshalb überleben konnten.

Die Studie der University of Texas (USA) erschien im Juli 2021 in der Zeitschrift Science Advances.

Quelle: https://www.earth.com

Albatros Albatros - Foto: David Osborn/Shutterstock