ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Seeanemonen ernähren sich auch von Ameisen

Seeanemonen ernähren sich auch von Ameisen

  • Seeanemonen sind Blumentiere, die unter Wasser leben.
  • Sie ernähren sich aber auch von Tieren, die nicht unter Wasser leben.
  • Zum Beispiel von Ameisen.

Die Riesen-Plumose-Anemone Metridium farcimen sieht aus wie ein Blumenkohl, ganz weiß, mit langem Stiel und Knospen. Die Knospen sind ihre Tentakel, mit denen sie vor allem Plankton, kleine Fische, Krebse sowie Schnecken einsammeln und in ihren Mund schieben. Forscher haben untersucht, woraus genau die Nahrung dieser Seeanemone besteht und erlebten eine Überraschung.

10 % der Nahrung besteht aus Tieren, die nicht im Wasser leben. Darunter auch Ameisen und Spinnen. Die Forscher erklären es sich so: Während der Paarungszeit der Ameisen werden die beflügelten Königinnen und Drohnen vom Wind ins Meer geweht. Dort sinken sie zum Meeresboden, wo die Seeanemonen leben. Diese sind nicht wählerisch und fressen, was ihnen „zwischen die Tentakel“ kommt.

Über Seenameonen Seeanemonen sehen aus wie Blumen, die unter Wasser wachsen. Es handelt sich jedoch um Tiere, die wegen ihres Aussehens auch Blumentiere genannt werden. Sie bleiben die meiste Zeit an einem Ort und krallen sich an Felsen fest.

Die Studie der University of Buffalo (USA) erschien im Juni 2021 im Magazin Environmental DNA.

Quelle: https://phys.org

Riesen-Plumose-AnemoneRiesen-Plumose-Anemone - Foto: Kārlis Dambrāns (janitors) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons