ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Auf Eisberg eingeschlafen: Arktisches Walross vor Irland gesichtet

Auf Eisberg eingeschlafen: Arktisches Walross vor Irland gesichtet

  • Walrosse leben im nördlichen Polarkreis.
  • Für gewöhnlich verlassen sie diese Breitengrade nicht.
  • Jetzt wurde jedoch ein Tier im Südwesten Irlands gesehen.

Walrosse leben im eisigen Beringmeer sowie vor den Küsten Grönlands, Spitzbergens (Norwegen) und Sibiriens. Dort jagen sie in den flachen Küstengewässern von 100-200 m Tiefe nach Muscheln – und verzehren pro Tag mehrere tausend davon. Das letzte Mal, dass sich Walross in die Nähe der britischen Inseln „verirrt“ hatte, war im Jahr 2018. Doch jetzt wurde vor der Küste im Südwesten Irlands, in County Kerry, wieder ein junges Walross gesichtet.

Meeresbiologen vermuten, dass das Tier auf einem kleinen Eisberg in Grönland eingeschlafen ist. Dieser trieb dann aufgrund von Meeresströmungen mitsamt des Walrosses den ganzen Weg bis nach Irland - wo es letztlich wieder aufgewacht ist. Das ist eine durchaus beachtliche Entfernung, denn es liegen mehrere tausend Kilometer zwischen den beiden Inseln.

  • Mehr zum Thema:
  • Walross-Steckbrief

Quelle: https://www.livescience.com

WalrossWalross - Foto: BMJ/Shutterstock