ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Sind Dingos einfach nur verwilderte Hunde?

Sind Dingos einfach nur verwilderte Hunde?

  • Die Abstammung der Dingos sind gab lange Zeit Rätsel auf.
  • Sie sehen aus wie Hunde.
  • Aber sie sind eher Wölfe.

Wissenschaftler sind sich seit langem uneinig: Sind Dingos eher Hunde eher Wölfe? Sie sehen unseren Haustieren sehr ähnlich. Aber noch bevor die ersten Haushunde nach Australien kamen, gab es dort bereits Dingos. Fossilien belegen, dass sie vor mindestens 4.000 Jahren schon dort lebten. Und obwohl sie unseren Haustieren sehr ähnlich sehen, unterscheiden sich Dingos tatsächlich sehr stark von ihnen – im Verhalten und in ihrer Anatomie.

Die australischen Ureinwohner versuchten Welpen zum Beispiel zu domestizieren, aber als diese erwachsen waren, blieben sie nicht bei den Menschen – dasselbe würden Wölfe auch tun. Sie gehen selten eine tiefere Verbindung zu Menschen ein. Außerdem können Wölfe und Dingos Stärke (z. B. in Mais, Reis, Weizen) nicht gut verdauen, während es unseren Vierbeinern weniger Probleme bereitet.

Die Studie der Pennsylvania State University (USA) wurde im Oktober 2020 im Magazin The Anatomical Record veröffentlicht.

Ein kleiner Fun Fact zu Dingos: Die Schultergelenke von Dingos sind ungewöhnlich beweglich. Sie können ihre Vorderbeine wie wir Menschen in Form des Buchstaben „T“ wegstrecken. Dadurch können sie Felsen besonders gut hinaufklettern.

  • Mehr zum Thema:
  • Wolf-Steckbrief

Quelle: https://www.earth.com

DingoDingo - Foto: John Carnemolla/Shutterstock