ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Hunde synchronisieren ihr Verhalten mit Kindern

Hunde synchronisieren ihr Verhalten mit Kindern

  • Eine Studie hat sich damit beschäftigt, wie Hunde Kinder wahrnehmen.
  • Sie stimmen ihr Verhalten auf das der Kinder ab.
  • Aber auf das der Erwachsenen noch mehr.

Hunde helfen Kindern und Jugendlichen auf unschätzbare Weise. Sie fördern körperliche Aktivität, sie trösten bei Kummer, geben Sicherheit bei Angstzuständen und verbessern soziale Fähigkeiten. Bislang gibt es aber kaum Studien darüber, wie genau das Verhalten von Hunden gegenüber ihnen ist. Ein Experiment sollte daher aufzeigen, wie sehr sich die Haustiere mit Kindern „synchronisieren“, also sich an sie anpassen.

Dazu bat man Jugendliche, in einem großen, leeren Raum mit ihrem Hund über farbige Linien zu gehen. Und zwar ohne Leine. Es wurde beobachtet, wie lange sich beide gemeinsam bewegten, still standen und weniger als einen Meter voneinander entfernt waren.

Es stellte sich heraus, dass die Hunde ihr Verhalten stark auf das der Kinder abstimmten. Sie bewegten sich 60,2 % der Zeit mit ihnen zusammen und blieben in 41,2 % der Fälle in der Nähe. In einer anderen Studie, an der Erwachsene teilnahmen, lagen die Werte sogar noch höher. Die Vierbeiner bewegten sich sogar zu 81,8 % der Zeit mit ihnen und blieben 72,9 % der Zeit in der Nähe.

Die Studie der Oregon State University (USA) wurde im Magazin Animal Cognition veröffentlicht.

Quelle: https://www.phys.org

Labrador RetrieverLabrador Retriever - Foto: Africa Studio/Shutterstock>