ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Ameisenlöwen fangen ihre Beute mit einem genialen Trick

Ameisenlöwen fangen ihre Beute mit einem genialen Trick

  • Ameisenlöwen sind die Larven von Ameisenjungfern.
  • Die Larven graben sich im Sand ein und bauen trichterförmige Fallen.
  • Andere Insekten rutschen mit dem Sand bis zu der Larve und werden gefressen.

Ameisenlöwen sind wahre Meister der Baukunst. Die Larven der Ameisenjungfern, einer Insektenart, graben sich rückwärts im Sand ein und bauen trichterförmige Fallen. Die Wände des Trichters entsprechen dabei einer genauen Kalkulation: Sie sind so steil, dass der Sand sofort zu rutschen beginnt, wenn ein anderes Insekt über den Trichterrand gerät.

Die Larven am Boden des Trichters helfen zusätzlich nach, indem sie blitzschnell Sand aus dem Trichter werfen und der Sand noch stärker nach unten rutscht. Dadurch rutschen die Insekten, wie Ameisen oder Spinnen, bis zu den Ameisenlöwen, die ihre Beute anschließend mit einem Gift lähmen und in Ruhe verspeisen können.

  • Mehr zum Thema:
  • Ameisen-Steckbriefe

Quelle: https://www.sciencemag.org

Ameisenlöwe Ameisenlöwe - Foto: Karelian/Shutterstock