ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Der „Sumpfkönig“: Prähistorisches Krokodil in Australien entdeckt

Der „Sumpfkönig“: Prähistorisches Krokodil in Australien entdeckt

  • Experten haben Fossilien eines prähistorisches Krokodils in Australien gefunden.
  • Das Reptil wurde über fünf Meter lang.
  • Sein Schädel war deutlich breiter als der von heutigen Krokodilen.

In Australien gibt es schon seit Millionen von Jahren Krokodile. Vor 5,3 bis 2,5 Millionen Jahren lebte dort aber eine völlig andere Art namens Paludirex vincenti – auch „Sumpfkönig“ genannt. Das prähistorische Reptil lebte in den (damals breiten) Wasserstraßen im Südosten von Queensland. Das Tier wurde fünf Meter lang, also in etwa so lang wie das heute dort lebende Leistenkrokodil. Aber sein Schädel war deutlich breiter: etwa 65 cm.

Experten der Universität von Queensland (Australien) wollen nun herausfinden, warum das Urzeit-Krokodil ausgestorben ist. Möglicherweise trockneten die Wasserstraßen zu stark aus. Vielleicht konnten sie sich aber auch nicht gegen andere Krokodile wie dem Australien-Krokodil und dem Leistenkrokodil, die heute dort leben, durchsetzen.

Quelle: https://www.earth.com

Leistenkrokodil Leistenkrokodil - Foto: Sergey Uryadnikov/Shutterstock