ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Orcas haben Weiße Haie zum fressen gern

Orcas haben Weiße Haie zum fressen gern

  • Weiße Haie am Kap der Guten Hoffnung sind verschwunden.
  • Viele Jahre wurden Jagd und Überfischung als Ursache vermutet.
  • Es gibt Hinweise, dass Orcas dafür verantwortlich sind.

Seit dem Jahr 2017 gibt es immer weniger Weiße Haie am Kap der Guten Hoffnung (nahe der Südspitze Afrikas). Da die Tiere eine beliebte Trophäe sind, hielt man die illegale Jagd zunächst für die Ursache. Außerdem glaubte man, dass das Gebiet durch Überfischen nicht mehr so attraktiv für sie sei.

Es kommt aber noch eine weitere Ursache für den Rückgang dazu: Orcas. In der großen False-Bay-Bucht und vor der Küste der Stadt Gaansbai wurden die Überreste mehrerer Weißer Haie gefunden und untersucht. Dabei fand man heraus, dass sie von Orcas erlegt wurden. Die Meeresbiologen wollen nun die Zusammenhänge weiter erforschen.

Wozu braucht die Erde Weiße Haie?

Die gefürchteten Raubfische sind extrem wichtig für das Ökosystem im Meer. Sie erbeuten vor allem Fische mittlerer Größe. Warum ist das wichtig? Wenn es zu viele Fische mittlerer Größe gibt, fressen diese zu viele kleine Fische. Hinzu kommt, dass der Mensch ebenfalls eingreift und fischt. Die Natur gerät aus dem Gleichgewicht.

  • Mehr zum Thema:
  • Orca-Steckbrief

Quelle: https://www.sciencealert.com

OrcaOrca - Foto: Shutterstock