ANZEIGE

Tiere des Jahres 2016

Schmetterling des Jahres 2016: Stachelbeerspanner

Der Stachelbeerspanner ist ein eher kleiner Nachtfalter mit 4 cm Flügelspannweite. Zahlreiche seiner Nachtfalter-“Kollegen“ sind eher graubraun, also recht unscheinbar gefärbt. Der Stachelbeerspanner hat jedoch leuchtend orangegelbe und schwarze Tupfer auf seinen weißen Flügeln. Deshalb wird er auch oft „Harlekin“ genannt, weil dessen Kleidung ebenso bunt ist. Ein Harlekin ist übrigens so etwas ähnliches wie ein Clown, also ein Künstler, der die Menschen zum Lachen bringt.

Woher hat der Stachelbeerenspanner seinen Namen?

Der Name des Stachelbeerspanners kommt nicht von ungefähr: Er liebt Beerensträucher, insbesondere Stachel- und Johannisbeeren.

Geschützte Tierart

Der Stachelbeerspanner hat ein großes Problem: Er liebt lichtdurchflutete Wälder mit einer Vielfalt an Sträuchern. Durch die Forstwirtschaft verliert er aber mehr immer Lebensraum. Damit steht er nicht alleine da, denn auch andere Schmetterlingsarten haben damit zu kämpfen, dass in vielen Wäldern nur noch Kiefern und Fichten dicht an dicht stehen.

StachelbeerspannerStachelbeerspanner - Foto: L. Hlásek