ANZEIGE

Liger und Töwen

Wie entstehen Liger und Töwen?

Löwen und Tiger haben eine völlig unterschiedliche Lebensweise. Während Löwen gesellig in Rudeln leben, sind Tiger leidenschaftliche Einzelgänger. Die beiden Raubkatzenarten begegnen sich auch aufgrund ihrer Lebensräume eher selten. Löwen leben in Afrika und Tiger in Asien.

Deshalb nehmen die Biologen an, dass es weder Liger noch Töwen gibt, die in freier Wildbahn gezeugt wurden. Bekannt sind bisher nur Liger und Töwen, die durch Zucht oder zufällig in Zoos und Zirkussen entstanden sind.

Löwe

Löwe Löwe - Foto: Mogens Trolle/Shutterstock

Tiger

Tiger Tiger - Foto: apiguide/Shutterstock

Welche gemeinsamen Merkmale haben Liger und Töwen?

Gleich auf den ersten Blick fällt auf, dass Liger und Töwen die Merkmale beider Elterntiere haben. Sie sind allerdings weniger stark ausgeprägt, sondern nur in abgeschwächter Form zu erkennen.

Die wilde, große Mähne des Löwen ist zum Beispiel beim Liger und Töwen eher kurz und unspektakulär. Ebenso der Backenbart des Tigers. Er ist bei den Kreuzungen eher kurz und unscheinbar. Die Streifen des Tigers sind bei Liger und Töwe nicht so kräftig und klar abgegrenzt, sondern heller und verschwommener.

Merkmale, die vom Löwen stammen:

• Mähne
• schwarze Schwanzspitze (ohne typische „Quaste“)

Merkmale, die vom Tiger stammen:

• Backenbart
• Streifen
• heller Bauch
• schwimmt gerne (was Löwen sehr ungern tun)

Liger

Liger Liger - Foto: Ipatov/Shutterstock