ANZEIGE

Kornnatter

Steckbrief Kornnatter

Größe 120-150 cm
Geschwindigkeit nicht bekannt
Gewicht ca. 370 g
Lebensdauer 17 Jahre (Weibchen); 32 Jahre (Männchen)
Nahrung Nager, Echse, Vögel, Eier
Feinde Greifvögel, Pumas, Wölfe, Bären, Hunde, Katzen
Lebensraum Nordamerika
Klasse Reptilien
Ordnung Schuppenkriechtiere
Familie Nattern
Wissenschaftl. Name Pantherophis guttatus
Merkmale Sattelflecken; auffällig rotorange Färbung

Merkmale und Besonderheiten

Die Kornnatter ist eine Schlange, die sich von kleinen Säugetieren ernährt. Sie ist ungiftig und erlegt ihre Beute, indem sie ihr auflauert, sie umschlingt und erwürgt.

Autor NaimaWie sehen Kornnattern aus?

Kornnattern haben schwarze, rote und gelbe Farbstoffe in der Haut. Das nutzen Züchter aus, um schöne Farbvarianten zu erhalten, wie zum Beispiel „bloodred” (rot), „snow“ (weiß), „ghost“ (grauweiß) oder „mandarin“ (orange). Die gewöhnliche, wildfarbene Kornnatter ist orange oder gräulich-rot mit roten Sattelflecken und einem schwarzweißem Bauch.

Kornnatter Kornnatter - Foto: Ery Azmeer/Shutterstock

Woher hat die Kornnatter ihren Namen?

Der zweite Wortteil, also Natter, ist ganz einfach zu erklären: Nattern sind eine Gruppe ungiftiger Schlangen. Man erkennt sie leicht an ihren runden Pupillen. Aber Achtung: Trug- und Giftnattern haben auch runde Pupillen, sind jedoch giftig. "Korn" stammt vom englischen Wort „corn“, was Mais bedeutet. Die Schlange heißt entweder so, weil sie häufig in Maisfeldern lebt, oder weil ihr Bauchmuster an Mais erinnert.

Können Kornnattern klettern?

Kornnattern gehören zu den Kletternattern. Das heißt, dass sie für ihr Leben gern klettern - oder? Nein! Einige Kletternattern sind zwar wirklich dafür bekannt, aber Kornnattern klettern für gewöhnlich nur selten. Meistens liegen sie jedoch in Scheunen oder einfach auf dem Boden.

Kornnatter Kornnatter - Foto: Patrick K. Campbell/Shutterstock

Fortpflanzung

Kornnattern brüten nicht. Sie lassen ihre Eier einfach zurück. Bis die Jungen schlüpfen dauert es zwei Monate. Kurz vorher fällt die weiche Schale ein. Dass erleichtert das Schlüpfen.

Kann man die Kornnatter als Haustier halten?

Ja, Kornnattern sind beliebte Haustiere. Sie fressen Frostmäuse und lassen sich in einem Terrarium halten, in dem sie herumkriechen können.

Kornnatter Kornnatter - Foto: bluedog studio/Shutterstock

Dieser Steckbrief stammt von tierchenwelt-Fan Naima. Vielen Dank für den tollen Artikel! Willst du auch einen Fan-Steckbrief schreiben?

Kornnatter Kornnatter - Foto: Christian Zall/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.