ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Ursprung und Entwicklung der Wandelnden Blätter

Ursprung und Entwicklung der Wandelnden Blätter

  • Wandelnde Blätter sind Insekten, die wie Blätter aussehen.
  • Forscher haben sich mit ihrem Ursprung und ihrer Entwicklung beschäftigt.
  • Ihre Heimat ist wahrscheinlich der Südpazifik vor etwa 50 Millionen Jahre

Wandelnde Blätter sehen echten Blättern täuschend ähnlich. Sie haben große, flache Flügel mit „Blattadern“, manche sehen wie von Schädlingen „angefressen“ aus oder machen den Eindruck, als würden sie verwelken.

Bis vor kurzem waren nur etwa 50 verschiedene Arten genau beschrieben. Durch die Arbeit einiger Forscher sind es jetzt knapp 100 Arten – was etwa zwei Drittel aller bislang bekannten Arten ausmacht. Was die Herkunft und den Zeitpunkt der Entstehung angeht, kamen sie außerdem zu folgenden Ergebnissen:

Die Insekten haben sich wahrscheinlich im Südpazifik entwickelt und in den letzten 50 Millionen Jahren im tropischen Asien verbreitet. Es heißt, die Tiere wären vor 100-150 Millionen Jahren entstanden, doch zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Pflanzen mit Blättern, wie die Insekten sie nachahmen. Es scheint also, als wären sie „jünger“ als gedacht.

Die Studie der Universität Göttingen erschien im Juli 2021 im Magazin Communications Biology.

Quelle: https://www.uni-goettingen.de

Wandelndes Blatt Wandelndes Blatt - Foto: Aedka Studio/Shutterstock