ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Naturfilme helfen gegen Langeweile - vor allem als Virtual Reality

Naturfilme helfen gegen Langeweile - vor allem als Virtual Reality

  • Langweile ist ein negatives Gefühl, dass das Wohlbefinden mindert.
  • Das Ansehen von Naturfilmen verringert die Langeweile.
  • Vor allem interaktive Naturfilme steigern das Wohlbefinden.

Was tun, wenn das Wetter echt mies ist? Innerhalb der vier Wände hat man nach einer gewissen Zeit alles getan, was zu tun ist - oder man verliert die Motivation, weil man nicht immer dasselbe tun will. Ein Buch lesen, am Computer oder ein Konsolenspiel zocken, whatsappen, telefonieren, skypen, backen ... Aus Langeweile fängt man auch schon mal an, zu putzen, aber was kommt dann? Logisch: Netflix und Amazon Prime gucken. Irgendwann hat man dann aber auch die meisten Filme und Serien „durch“.

Es gibt aber auch viele Menschen, die an unfreiwillig ihre Wohnung gebunden sind, weil sie aufgrund ihres Alters oder aus gesundheitlichen Gründen schlecht laufen können oder pflegebedürftig sind und keine Möglichkeit haben, in die Natur zu gehen. Sie sehen tagein, tagaus dieselben vier Wände und haben mit etwas Glück gerade mal ein Fenster mit Blick auf einen Baum oder Park.

Ein Forscherteam der University of Exeter (England) hat nun ein Experiment durchgeführt, um zu untersuchen, was gegen Langeweile helfen kann.

Bei dem Experiment wurde Zuschauern zuerst ein langweiliger Film und danach eine Dokumentation über Korallen in drei Versionen gezeigt: als normalen Film, als Virtual Reality und als interaktive Virtual Reality. Insbesondere der interaktive Film steigerte das Wohlbefinden und die Verbundenheit zur Natur und vermittelte den Teilnehmern sogar teilweise das Gefühl IN der Natur zu sein. Die gedrückte Laune wandelte sich in eine positive, fröhliche Stimmung.

Quelle: https://www.tierwelt.ch, https://www.sciencedirect.com

Korallen Korallen - Foto: Nina Milton/Shutterstock