ANZEIGE
  • Home
  • News
  • „Diebische“ Elstern können großzügig sein

„Diebische“ Elstern können großzügig sein

  • Elstern gehören zur Tier-Familie der Rabenvögel.
  • Rabenvögel gelten als sehr intelligent, aber auch als schlitzohrig und egoistisch.
  • Ein Experiment beweist, dass die Tiere großzügig sein können.

Es gibt eine Eigenschaft, die wir bei Tieren nicht erwarten, denn wir glauben, dass nur wir Menschen sie besitzen können: Großzügigkeit. Das bedeutet, jemanden etwas zu geben ohne dafür im Gegenzug etwas als Ausgleich zu erwarten. Großzügigkeit gilt als „Tugend“, also als ein vorbildliches, erstrebenswertes Verhalten. Und wir Menschen glauben daran, dass dies einer der Grundsteine unserer Gesellschaft ist.

Die Elster gehört zu den Rabenvögeln, deren hohe Intelligenz schon von vielen Wissenschaftlern untersucht und belegt wurde. Die Tiere gelten aber nicht unbedingt als großzügig, denn wenn dabei Nahrung im Spiel ist, hintergehen sie ihre Artgenossen schon mal. Sie flunkern, täuschen und spielen anderen etwas vor, denn sie wollen um jeden Preis verhindern, dass jemand anderes ihr Futter bekommt. Wie passt denn das nun mit Großzügigkeit zusammen?

Jorg Massen von der Utrecht University (Niederlande) und Lisa Horn von der Universität Wien (Österreich) haben zusammen mit einem internationales Team dazu geforscht.

In einem Experiment stellten sie eine Wippe auf. Auf der einen Seite der Wippe lag Futter. Aber es kam erst in Reichweite, sobald sich eine Elster auf die andere Seite der Wippe setzte. Für sie selbst war das Futter in dem Moment nicht erreichbar - nur die anderen Elstern konnten es sich schnappen.

Die Forscher glauben, dass es ein Zeichen von Großzügigkeit ist, wenn ein Vogel seinen Artgenossen bereitwillig und wiederholt Futter zugänglich macht, das für ihn selbst nicht zu bekommen ist. Laut der Studie ist das Verhalten vor allem bei den Tieren zu sehen, deren Nester nahe beieinander liegen und ihre Nachkommen gemeinsam aufziehen. Auch bei Affen konnte das Verhalten schon beobachtet werden.

Quelle: https://phys.org

Elster Elster - Foto: Oleksiy Mark/Shutterstock