ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Mitmachprojekt „TrashCollection“ des LBV ruft zum Müllsammeln auf

Mitmachprojekt „TrashCollection“ des LBV ruft zum Müllsammeln auf

  • Der LBV veranstaltet ein digitales Umweltbildungsprojekt.
  • Es richtet sich an Familien und bietet zahlreiche Tipps zum Thema Nachhaltigkeit.
  • Bei der Challenge „TrashCollection“ sollen Plätze in der Natur von Müll befreit werden.

Wo man geht und steht, sieht man Müll. Meistens verdrängt man das und ist schon fast „blind“ für all das, was auf der Straße, den Gehwegen und in Parks so herumliegt. Zumindest an Orten, die man gerne und häufig besucht, fällt es einem doch wirklich auf - und das könnte sich ändern.

Das Projekt „TrashCollection“ des LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.) organisiert ein tolles Mitmachprojekt, bei dem alle Menschen dazu aufgerufen sind, Müll zu sammeln. Es muss ja nicht gleich der ganze Park oder die ganze Stadt sein. Jedes Stück Müll weniger, ist eine großartige Hilfe. Am besten man hat immer einen Müllsack und Handschuhe dabei, so kann man auch bei einem spontanen Spaziergang „loslegen“.

So funktioniert die TrashCollection-Challenge

Um an der Challenge teilzunehmen, werden vermüllte Orte in der Natur von Müll befreit und Vorher-Nachher-Fotos davon gemacht. Unter Beachtung aller empfohlenen Hygiene-Regeln wird der Müll mit alten Handschuhen oder einer Greifzange in einen Plastikeimer oder stabilen Müllsack gesteckt und im Anschluss fachgerecht getrennt und entsorgt (z. B. Gelber Sack, blaue Papiertonne, Wertstoffhof). Wichtig: Die Fotos im Hochformat machen und an die auf der Naturschwärmer-Webseite angegebene Mail senden.

Ausführliche Infos gibt es unter: https://naturschwaermer.lbv.de/

Quelle: https://www.lbv.de

Naturschwärmer Naturschwärmer - Illustration: LBV