ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Warum gibt es blaue Vogelspinnen?

Warum gibt es blaue Vogelspinnen?

  • Vogelspinnen sind meist braun oder grau-braun.
  • Ein paar selten Arten sind blau.
  • Es dient wahrscheinlich weder der Tarnung noch der Abschreckung.

Die meisten Menschen denken bei Vogelspinnen an große, behaarte, braune oder grau-braune Spinnen. Es gibt jedoch über 1.000 Arten, von denen manche auch rötlich, orange oder gelb aussehen oder sogar welche, die grünlich schimmern. Mit diesen Farben sind die Tiere beispielsweise in Umgebungen mit vielen Pflanzen und Blättern oder auf Erdboden gut getarnt.

Aber was ist mit Blau? Einige wenige Vogelspinnenarten leuchten in einem kräftigen, metallischen Blau. Inwiefern dient das der Tarnung? Bisher gingen die Biologen außerdem davon aus, dass Vogelspinnen farbenblind sind. Es gibt also keine sinnvolle Erklärung dafür, dass die Spinnen blau sind.

Die Biologinnen Dr. Foley und Saranathan untersuchten das Thema an der National University of Singapore (Singapur) gemeinsam mit einem Team. Sie gingen der Frage nach, ob die Farbe vielleicht eine Warnfarbe wäre, also der Abschreckung von Feinden dient. Das Verteidigungsverhalten der Spinnen konnte aber in keinen Zusammenhang mit der Farbe gebracht werden.

Die Forscher glauben, dass die Vogelspinnen doch Farben sehen können und das Blau ihnen bei der Partnersuche hilft. Sie haben dafür erste Hinweise (bestimmte Proteine/Eiweiße, die am Sehen beteiligt sind) und untersuchen den Sehsinn der Spinnen nun näher, um diese Theorie beweisen zu können.

Quelle: https://www.nytimes.com, https://royalsocietypublishing.org

Vogelspinne Vogelspinne - Foto: xtotha/Shutterstock