ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Warum Blau und Grün in der Natur besonders leuchten

Warum Blau und Grün in der Natur besonders leuchten

  • Die Farben Blau und Grün entstehen oft durch Reflektion von Licht.
  • Dadurch schillern sie mehr als rote Farben.
  • Rot wird meistens durch Pigmente erzeugt.

Es gibt hauptsächlich zwei Arten, durch die Farbe in der Natur sichtbar wird: 1. durch Pigmente (farbgebende Stoffe/Materialien) oder 2. durch ihre Oberflächenstruktur, weil diese Licht einer bestimmten Wellenlänge (= Farbe) reflektiert (= zurückwirft, also sichtbar macht). Insbesondere bei Vögeln ist das gut zu beobachten.

Das Gefieder eines Pfau schillert z. B. in fantastischen blau-grünen Farben. Je nachdem, in welchem Winkel das Licht auf die Federn fällt, ist es z. B. auch mehr blau oder mehr grün. Dabei haben seine Schwanzfedern nicht mal blaue oder grüne Pigmente. Eigentlich sind sie braun.

Warum Blau und Grün so schimmern, hat mit den Wellenlängen von Licht zu tun. Während Blau und Grün kurzwellig sind, hat Rot lange Wellen. Langwelliges Licht kann aber nicht so gut reflektiert werden. Ein hellroter Ara hat z. B. ein sehr kräftiges, sattes und knalliges Rot, aber es entsteht durch Pigmente und schillert nicht.

Quelle: https://www.pnas.org

Pfau Pfau - Foto: Viliam.M/Shutterstock