ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Meeresschnecken können ihren Körper abstoßen und nachwachsen lassen

Meeresschnecken können ihren Körper abstoßen und nachwachsen lassen

  • Es gibt Meeresschnecken, die bei Bedarf ihren Körper „abstoßen“.
  • Sie lassen ihn in wenigen Wochen nachwachsen.
  • Der Grund für dieses Verhalten sind vermutlich Parasiten.

Es gibt Meeresschnecken, die das scheinbar unmögliche können: Sie trennen ihren eigenen Körper vom Kopf und lassen einen neuen Körper am Hals nachwachsen.

Beobachtet wurde das Ganze erstmals von Wissenschaftlern, die die Lebensweise von Meeresschnecken der Art Elysia marginata und Elysia atroviridis untersuchten. Sie fanden bei einigen Tieren plötzlich den Kopf getrennt vom Körper – ohne dass sie irgendwie berührt oder verletzt worden wären.

Nach wenigen Stunden begannen die Köpfe wieder Algen zu fressen, nach einigen Tagen schloss sich die Wunde am Hals, nach einer Woche war das Herz und nach drei Wochen auch der Körper wieder vollständig hergestellt. Andersherum funktionierte der „Trick“ aber nicht. Die Körper konnten keine neuen Köpfe bilden.

Aber da ist noch eine Frage offen: nämlich aus welchem Grund die Tiere das tun. Die Forscher konnten ausschließen, dass es der Flucht vor Angreifern dient (wie z. B. bei der Eidechse, die bei Gefahr den Schwanz abwirft). Die Forscher vermuten, dass sich die Tiere Parasiten eingefangen haben, die sie auf diese Weise loswerden wollten. Denn diejenigen, die keine Parasiten hatten, zeigten das ungewöhnliche Verhalten nicht.

Die Studie der Nara Women's University (Japan) wurde im März 2021 im Magazin Cell Press veröffentlicht.

Quelle: https://www.sciencemag.com, https://www.cell.com

Elysia marginataElysia marginata - Foto: Elisabeth Morcel [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons