ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Wie weniger Lichtverschmutzung und mehr Bäume Zugvögeln helfen können

Wie weniger Lichtverschmutzung und mehr Bäume Zugvögeln helfen können

  • Zugvögel reisen jährlich zwischen Sommer- und Winterquartieren hin und her.
  • Die Lichtverschmutzung durch Großstädte hat einen negativen Einfluss auf sie.
  • Weniger Licht und mehr Bäume könnten ihnen helfen.

Zugvögel legen jährlich oft beachtliche Strecken zurück. Viele Arten fliegen in der Nacht, da zu dieser Zeit der Himmel gewöhnlich ruhiger ist und weniger Fressfeinde aktiv sind. Die Lichtverschmutzung in Großstädten verwirrt die Vögel jedoch. Sie werden von dem Nachtlicht angezogen und verändern ihre üblichen Flugrouten. Deshalb sollte die Beleuchtung nachts verringert werden.

Großstädte bieten außerdem wenig Schutz- und Nahrungsmöglichkeiten. Mehr Bäume und natürliche Freiflächen würden gleichzeitig mehr Schutz- und Nahrungsmöglichkeiten für Zugvögel während ihrer Reise schaffen.

Die Studie wurde im Magazin The Conversation veröffentlicht.

Quelle: https://www.phys.org

Lichtverschmutzung Lichtverschmutzung - Foto: CHEN MIN CHUN/Shutterstock