ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Möwen passen die Nahrungssuche an das Verhalten der Menschen an

Möwen passen die Nahrungssuche an das Verhalten der Menschen an

  • Möwen, die in der Stadt leben, ernähren sich oft von Lebensmittelabfällen.
  • Sie richten sich dabei nach dem Verhalten der Menschen.
  • Sie tauchen immer zu bestimmten Zeiten und bestimmten Orten auf.

Möwen, die in Städten leben, sind bekannt dafür, sich auf weggeworfene oder heruntergefallene Lebensmittel zu stürzen. Zum Beispiel Pommes, Bratwürste oder Sandwiches. Und die Vögel scheinen immer ganz genau zu wissen, wann dafür der perfekte Zeitpunkt ist.

Forscher der Universität Bristol (England) untersuchten dieses Verhalten. Dazu befestigten sie kleine GPS-Sender an 12 Möwen und beobachteten, wann sie an einem öffentlichen Park, an einer Schule und an einem Abfallzentrum auftauchten.

Dabei fanden sie heraus, dass sich die Tiere an die Zeitpläne der Menschen anpassen. Zur Mittagspause waren sie an der Schule, aber nicht während der Schulferien. Am Abfallzentrum erschienen sie genau an den Tagen, an denen Lebensmittelabfälle entladen wurden. Nur im Park verhielten sich die Tiere etwas anders. Dort waren sie schon morgen zu sehen, weil zu diesem Zeitpunkt mehr Regenwürmer und Insekten zu finden sind.

Quelle: https://phys.org

Möwe Möwe - Foto: Shawn Hempel/Shutterstock