Anzeige

Zurück zu den Säugetierarten

Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Hund

Steckbrief Hund
Größe 18-70 cm
Geschwindigkeit bis 70 km/h
Gewicht 500 g bis 70 kg
Lebensdauer 10-13 Jahre
Ernährung Fleischfresser
Feinde -
Lebensraum überall auf der Welt
Ordnung Raubtiere
Familie Hunde
Wissenschaftl. Name Canis lupus familiaris
Merkmale stammt vom Wolf ab
Wwwwwuff! Wuff! Wuffwuffwuff!

Vor 10.000 Jahren schloss sich der Wolf dem Menschen an, weil er bei ihm immer wieder leckere Nahrungsreste „abgreifen“ konnte. Aus ihm entwickelten sich mehrere Hundert Hunderassen – von Mini bis Maxi.

Hundestarke Rekorde

Der schwerste Hund war 1989 die 8-jährige englische Dogge Zorba. Sie brachte 155 kg auf die Waage. Nur 100 g wog der kleinste Hund, ein 2-jähriger Yorkshire Terrier. Die ältesten Hunde wurden 29 Jahre alt und hießen Max und Bluey. Das entspricht 203 Menschenjahren. Max war ein Beagle-Dackel-Terrier-Mix und Bluey ein Australian Cattle Dog. 

Der Lebensretter!

Hunde haben erstaunliche Fähigkeiten. Wenn sie entsprechend trainiert werden, können sie z. B. einen epileptischen Anfall (= Krampfanfall) eines Menschen rechtzeitig erkennen. Oder retten vom Schnee verschüttete Menschen, wie der Bernhardiner Barry Anfang des 19. Jahrhunderts. Selbst kleine Hunde vollbringen Großes, wenn „ihrem“ Menschen Gefahr droht. Der 5,5 kg schwere Yorkshire Terrier Oliver nahm es mit einem 36 kg schweren japanischen Akita auf. Er verteidigte eine ältere Frau gegen ihn. Das ist, als würde ein Mensch mit 75 kg gegen einen 490 kg schweren Gegner antreten. Auch die Treue des Hundes kennt kaum Grenzen. Der deutsche Schäferhund Orient führte sein blindes Herrchen 3.400 km weit über den Wanderweg Appalachian Trail in den USA.

Gesichtsausdrücke

Hunde verfügen über mehr als 100 Gesichtsausdrücke, bei denen die Ohren eine große Rolle spielen. Zweifelsohne geben mindestens 99 davon zu verstehen: „Och, was bin ich nur für ein armer hungriger Hund ohne Hundekeks!“. Bulldoggen und Pitbulls haben aufgrund ihrer Züchtung nur zehn Gesichtsausdrücke. Daher werden sie von anderen Hunden oft falsch „verstanden“, was nicht selten zu Kämpfen führt.

Wer hätte das gedacht

Einige überraschende Infos über das Tier, das wir alle so gut kennen:

  • Hunde können Links- oder Rechts-Pföter sein.
  • Sie können eine Million mal feiner riechen als Menschen.
  • Ihre Schweißdrüsen befinden sich nur an den Pfoten, nicht auf der Zunge.

Mehr zum Thema:
Hunderassen im Haustier-Check
Die hässlichsten Hunde der Welt

pfeil links Zurück zu Großer Panda | Weiter zu Jaguar pfeil rechts


Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Texte für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir freuen uns über einen Kommentar, wie dein Hunde-Referat angekommen ist. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.