Anzeige

Chamäleon

Steckbrief Chamäleon
Größe 2,5 bis 60 cm
Geschwindigkeit nicht bekannt
Gewicht 100 g bis 2 kg
Lebensdauer 4-8 Jahre
Ernährung Insekten
Feinde Schlangen, Vögel
Lebensraum Afrika, Indien, Mittelmeer
Klasse Reptilien
Ordnung Schuppenkriechtiere
Unterordnung Leguanartige
Familie Chamäleons
Wissenschaftl. Name Chamaeleonidae
Merkmale Greifschwanz, lange Zunge, verändert seine Farbe
Ich bin ein Blatt, ich bin ein Blatt, ich bin ein ...

Wer ein Chamäleon beobachtet, stellt schnell fest, dass es sich leicht ruckartig oder schwankend vorwärts bewegt. Es versucht dadurch so auszusehen wie ein Blatt im Wind.

Ach, du Schreck!

Chamäleons stellen sich bei Gefahr tot. Sie nehmen eine so genannte Schreckstarre ein und lassen sich einfach zu Boden fallen, wenn sie währenddessen von Feinden angestupst werden. Sie bewegen sich erst wieder, wenn sie sich sicher fühlen.

Wie unhöflich

Chamäleons strecken gerne mal die Zunge raus ... aber natürlich nur, um Insekten zu fangen. Wenn das Chamäleon ein Insekt ins Visier genommen hat, lässt es seine Zunge wie ein Gummiband herausschnellen. Das Insekt bleibt daran haften und wird wie an einer Angelschnur eingeholt. Die Zunge eines Chamäleons kann übrigens anderthalb bis doppelt so lang wie sein Körper werden.

Ich sehe was, was du nicht siehst

Chamäleons können ihre Augen unabhängig voneinander bewegen. Dadurch erkennen sie Feinde viel früher und können auch besser nach Beute Ausschau halten.

Farbwechsel zur Tarnung? Jein!

Bis heute wird behauptet, dass Chamäleons die Farbe ihrer Umgebung annehmen, um sich zu tarnen. Sicherlich fällt es den Feinden schwerer, ein grünes Chamäelon auf einem grünen Blatt zu entdecken, ihre Farbe ist aber komplett von ihrer Stimmung abhängig. Wenn sie wütend sind, können sie sich im wahrsten Sinne des Wortes „schwarz ärgern“. Verliebte Chamäleons schillern in den buntesten Farben, um bei den Chamäleondamen Eindruck zu schinden. Ob ein Chamäleon krank ist, sieht man ebenfalls an der Hautfarbe: Es leuchtet nur blass.

Wie geht das eigentlich mit der Farbe?

Chamäleons besitzen spezielle Zellen, die unter ihrer transparenten, äußeren Haut liegen. In den oberen Schichten befinden sich die Zellen für Gelb und Rot. Darunter liegt eine Schicht, die den blauen Anteil im Sonnenlicht spiegelt.

Mehr zum Thema:
Wie Chamäleon & Co. ihre Farbe verändern
Wie Chamäleons ihre Zunge einsetzen

pfeil links Zurück zu Bartagame | Weiter zu Komodowaran pfeil rechts


Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Texte für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir freuen uns über einen Kommentar, wie dein Chamäleon-Referat angekommen ist. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.