Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Bartagame

Steckbrief Bartagame
Größe 30-60 cm
Geschwindigkeit bis 40 km/h
Gewicht 250-510 g
Lebensdauer 6-15 Jahre
Ernährung Allesfresser
Feinde Vögel, Schlangen, Krokodile
Lebensraum nur Australien
Klasse Reptilien
Ordnung Schuppenkriechtiere
Unterordnung Leguanartige
Familie Agamen
Wissenschaftl. Name Pogona
Merkmale an der Seite zahlreiche Stacheln; Trommelfell liegt frei
Autor L.R.„Ich fühle mich bedroht!“

Wenn eine Bartagame ihren Bart aufstellt und noch dazu ihr Maul aufreißt, oder ihr Bart sich verfärbt, fühlt sich die Bartagame bedroht. Diese Gesten kommen auch während der Balz oder der Revierverteidigung zum Einsatz.

Der Bart

Wenn sich eine Bartagame bedroht fühlt stellt sie ihren Bart auf. Aber wie funktioniert das? Ganz einfach: Durch das Zusammenziehen der Muskeln, die am Zungenbeinskellet ansetzen.

Wie ein Chamäleon

Eine Bartagame kann je nach Laune ihre Körperfarbe wechseln, oder auch nur einzelne Teile, wie ihren Bart, verfärben. Diesen Farbwechsel benutzen die Tiere auch, um ihre Körpertemperatur zu regulieren.

„Ich ergebe mich!“

Durch ein langsames Nicken mit dem Kopf oder ein Wink mit dem Arm signalisieren Bartagamen ihre Unterlegenheit.

„Ich bin der Chef!“

Mit schnellem Kopfnicken zeigen Bartagamen ihre Dominanz. Dieses Verhalten ist oft bei Männchen zu beobachten.

Ein Päuschen in Ehren ...

... kann niemand verwehren. Auch eine Bartagame nicht. Am liebsten ruht sie sich auf Baumstämmen oder -stümpfen aus.

Dieser Bartagamen-Steckbrief stammt von tierchenwelt-Fan L.R.
Vielen Dank für den tollen Artikel! Willst du auch einen Fan-Steckbrief schreiben?

pfeil links Zurück zu Texas-Krötenechse | Weiter zu Chamäleon pfeil rechts