tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder


Anzeige
Anzeige

Ochsenfrosch

Steckbrief Ochsenfrosch

Größe 9-20 cm 
Geschwindigkeit bis 17 km/h 
Gewicht 300-800 g 
Lebensdauer 6-10 Jahre 
Ernährung Insekten, Spinnen, Fische 
Feinde Schlangen, Fische, Schildkröten 
Lebensraum Nordamerika 
Klasse Amphibien
Ordnung Forschlurche
Familie Echte Frösche
Wissenschaftl. Name Pyxicephalus adspersus, Lithobates catesbeiana
Merkmale kräftige Beine; macht Muh wie eine Kuh 

Ochsenfrosch ist eine Sammelbezeichnung für Frösche ganz unterschiedlicher Gattungen. Am bekanntesten sind der Afrikanische Ochsenfrosch und der Nordamerikanische Ochsenfrosch. Um diese beiden geht es in diesem Steckbrief. Beide sind recht große Frösche, kräftige und schwere Frösche. Auch wenn sie recht gemütlich und entspannt aussehen, sind sie sehr aggressiv, vor allem, wenn sie ihr Revier verteidigen oder um die Gunst einer Ochsenfrosch-Dame kämpfen.


• Afrikanischer Ochsenfrosch (Pyxicephalus adspersus)

bis zu 24 cm lang und bis zu 2 kg schwer

Frosch mit Kohldampf

Der Afrikanische Ochsenfrosch frisst alles, was ihm zwischen die Zähne kommt und sich herunterschlucken lässt. Ein hungriger Ochsenfrosch sorgte in einem Zoo in der südafrikanischen Stadt Pretoria für mächtig Aufsehen. Er hüpfte ins Schlangen-Gehege und verputzte dort 17 (!) Ringelhalskobras.

Warum „Ochsen“-Frosch?

Der Sound seiner Rufe ist sehr tief und klingt ähnlich wie das Muhen einer Kuh. Er will sich mit diesem Ruf eigentlich verteidigen und Feinde wie Pelikane oder Nilwarane abwehren.


• Nordamerikanischer Ochsenfrosch (Lithobates catesbeianus)

bis zu 20 cm lang und 750 g schwer

Weitsprung-Wunder

Für seine Größe ist der Ochsenfrosch ein wahres Hüpfwunder. Das graue Riesenkänguru kommt zwar auf 13 m und hält damit den absoluten Spitzenrekord an Land. Aber es ist auch wesentlich größer als der Ochsenfrosch. So ist der Weitsprung von 2 m bei einem so kleinen Tier wie dem Ochsenfrosch eine unglaubliche Leistung. Das ist fast das 10-fache seiner eigenen Körperlänge. Kannst du so weit springen?

Der schlaflose Frosch

Wissenschaftler glauben, dass der Ochsenfrosch das einzige Tier ist, das nie schläft. Sie haben ein nicht ganz tierfreundlichen Test an ihm vorgenommen: Der Ochsenfrosch erhielt kleine Stromschläge. Doch selbst, als er sich offensichtlich ausruhte, zeigte er dieselbe Reaktion wie zu den Zeiten, in denen er wach und aktiv war. Die Testergebnisse wurden 1967 veröffentlicht und seitdem gilt der Ochsenfrosch als einziges Tier, das niemals schläft. Bewiesen ist es jedoch nicht und hoffentlich kommt niemand auf die Idee, einen solch schmerzhaften Test zu wiederholen.


Mehr über schlaflose Tiere erfährst du im Artikel
Tierische Schlafmützen und Weltrekorde im Nicht-Schlafen

Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Texte für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir freuen uns über einen Kommentar, wie dein Ochsenfrosch-Referat angekommen ist. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.

pfeil links Zurück zu Waldfrosch | Weiter zu Pfeilgiftfrosch pfeil rechts