ANZEIGE

Waldelefant

Steckbrief Waldelefant
Größe bis 2,86 m
Geschwindigkeit bis 39 km/h
Gewicht bis 4 Tonnen
Lebensdauer 60-70 Jahre
Ernährung Pflanzen, Früchte, Wurzeln
Feinde Löwen, Hyänen
Lebensraum Afrikanische Regenwälder
Ordnung Rüsseltiere
Familie Elefanten
Wissenschaftl. Name Loxodonta cyclotis
Merkmale Rüssel, Stoßzähne, kleine Ohren

Es gibt neben dem Afrikanischen und dem Asiatischen Elefanten noch eine dritte Elefantenart: den Waldelefant. Er ist der kleinste von den dreien.

Afrikanischer Elefant und Waldelefant - die Unterschiede

1. Eigenständige Art

Beide Elefantenarten leben in Afrika und sind eng miteinander verwandt. Der Waldelefant ist aber nicht etwa der „kleinere Bruder“ des großen Afrikanischen Elefanten. Er ist eine eigenständige Art, die sich vor 3-5 Millionen Jahren vom Afrikanischen Elefant getrennt hatte.

Waldelefant Waldelefant - Foto: Sergey Uryadnikov/Shutterstock

2. Unterschiedlicher Lebensraum

Während der Afrikanische Elefant in Steppen und Savannen lebt, ist die Heimat des Waldelefanten der dichte, tropische Dschungel in Zentralafrika, im Kongo und in Uganda. Deswegen ist er auch deutlich kleiner, denn im dichten Wald könnte sich ein großer Elefant schwer fortbewegen.

3. Unterschiedliches Aussehen

Mini-Elefanten mit Mini-Stoßzähnen und Mini-Ohren! Die Stoßzähne der Waldelefanten sind weniger gebogen, sondern eher gerade. Wenn man sie mit denen der afrikanischen und indischen Elefanten vergleicht, dann wirken die Stoßzähne der Waldelefanten wie Zahnstocher. Dafür können sie bei älteren Elefanten sogar bis zum Boden reichen. Die Ohren sind eher rund bis oval – wie putzig!

Waldelefant Waldelefant - Foto: Sergey Uryadnikov/Shutterstock

Welche Feinde hat der Waldelefant?

Der Waldelefant hat einen anderen Lebensraum als Leoparden, Hyänen und Löwen. Während diese meist in offenen Savannen und Steppen leben, ist seine Heimat der Wald. Für den Waldelefanten ist die größte Bedrohung der Mensch - durch Wilderei, Abholzung der tropischen Regenwälder, Straßenbau und Jagd („Buschfleisch“ als Nahrungsquelle).

Der Waldelefant ist für das Ökosystem wichtig

Waldelefanten fressen nicht nur Blätter, sondern auch Samen. Diese verteilen sie über ihren Kot auf dem Waldboden und sorgen dafür, dass zahlreiche neue Pflanzen wachsen.

Waldelefant Waldelefant - Foto: Sergey Uryadnikov/Shutterstock

Wie zählt man Waldelefanten?

Im dichten Wald lassen sich Tiere nicht so leicht zählen, deshalb werden stattdessen einfach die Kothaufen gezählt. So schließt man auf die Anzahl der Tiere.

Mutanten-fanten?

Obwohl der Waldelefant im Vergleich zu den anderen recht „klein“ ist, soll es einen geben, der noch kleiner ist: den afrikanischen „Zwergelefanten“. Seine Schulterhöhe läge bei gerade mal 2 m, womit er in etwa so hoch wäre wie ein großes Pferd. Es ist jedoch umstritten, ob es nicht einfach nur kleine Waldelefanten sind.

Waldelefant Waldelefant - Foto: Sergey Uryadnikov/Shutterstock


Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Infos als Grundlage für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.