Anzeige
Anzeige - Zum Artikel nach unten scrollen

Wie atmen Tiere?

tierchenwelt.de erklärt dir die vier verschiedenen Arten der Atmung bei Tieren:

  • Lungenatmung: Säugetiere, Vögel, Reptilien und einige Amphibien
  • Kiemenatmung: Fische und Krebse
  • Tracheenatmung: Insekten, Tausendfüßer und Spinnen
  • Hautatmung: Amphibien, z. B. Frösche

Wie atmen Tiere? Wie atmen Tiere? - Illustration: Silke/tierchenwelt.de

Warum atmen Lebewesen?

Beim Atmen werden Organe und Muskeln mit Sauerstoff versorgt und ohne diesen kann kein Lebewesen überleben. 

Wie funktioniert das Atmen?

Für das Ein- und Ausatmen sind Muskeln zuständig (bis auf Hautatmung). Bei der Lungenatmung weiten sie zum Beispiel den Brustkorb. Beim Ausatmen entspannen sie sich und ziehen ihn wieder zusammen.

Was genau passiert beim Atmen?

Beim Einatmen wird Luft in das Atemwegs-Organ befördert (z. B. die Lunge). Feine Blutäderchen nehmen aus dieser Luft dann Sauerstoff auf. Mit Hilfe des Blutes wird der Sauerstoff zu Gewebe und Zellen weitergeleitet (bis auf Tracheenatmung). Dort wird er „verarbeitet“. Übrig bleibt Kohlendioxid. Das wird beim Ausatmen aus Gewebe und Zellen wieder zurück und nach draußen geschickt.

Worin gleichen sie die Arten der Atmung ...

Bei allen Arten der Atmung geht es darum, dass Sauerstoff IN die Zellen gelangt und der übrig bleibende Kohlenstoff AUS den Zellen transportiert wird.

... und worin unterscheiden sie sich?

Unterschiedlich sind die Atem-Organe und der Weg durch den Körper:

OrganSauerstoff-Transport
Lunge über das Blut
Kiemen über das Blut
Tracheen über die Tracheen
Haut über das Blut
Heute Kiemen, morgen Lunge – Beispiel Kaulquappe

Manche Tiere durchlaufen eine Verwandlung (Metamorphose), wobei sich sogar die Atem-Organe verändern. Beispiel: Die Kaulquappe atmet zunächst unter Wasser über Kiemen. Diese bilden sich bei der Metamorphose zurück. Als ausgewachsener Frosch atmet das Tier über Haut und Lunge. Mehr über die Verwandlung von Kaulquappe zu Frosch unter: Frösche und Kröten.

Wie haben sich die Atmen-Organe entwickelt?

Je höher ein Lebewesen entwickelt ist, desto höher ist seine Atmung entwickelt. Die einfachste Art ist die Hautatmung und kann nur kleine Tiere mit Sauerstoff versorgen. Aus ihr sind zunächst die Tracheenatmung und dann die Kiemenatmung entstanden. Am höchsten ist die Lungenatmung entwickelt.

Hier geht es zu ausführlichen Artikeln über die verschiedenen Arten der Atmung:

Lungenatmung
Kiemenatmung
Tracheenatmung
Hautatmung
Atmung unter Wasser
Rekorde im Luft anhalten


Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Infos als Grundlage für dein Referat, Präsentation, Plakat oder Hausarbeit in der Schule verwenden. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.