Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Giftige Säugetiere

tierchenwelt.de stellt dir die fünf giftigen Säugetierarten vor!

Giftige Insekten, Spinnen, Skorpione, Reptilien, Wirbellose und Amphibien – es gibt unzählige Tierarten, deren Gift für uns sehr gefährlich werden kann. Aber hast du schon mal von Säugetieren gehört, die giftig sind? Nein? Wenn auch nur wenige - es gibt sie!

Früher war alles anders

Wissenschaftler glauben, dass es früher mehr giftige Säugetiere gab. Sie fanden in Nordamerika einen kleinen Säuger namens Bisonalveus browni, der Giftzähne besessen haben soll. Er ähnelt einem Maulwurf oder einem Idel und seine Zähne hatten Einkerbungen, die darauf hindeuten, dass Gift durch sie lief. Andererseits haben auch viele ungiftige Tiere (Affen, Fledermäuse) diese Einkerbungen. Daher ist diese Info nicht gesichert.

Toxin und Gift – ein Unterschied

Obwohl das Fremdwort Toxin im Grunde dasselbe bedeutet wie Gift, gibt es zwei unterschiedliche Arten, auf die Tiere giftig sein können. Ein giftiges Tier erlegt seine Beute durch Bisse und Stiche. Ein toxisches Tier verursacht Vergiftungen als Abwehr, zum Beispiel, wenn man es berührt oder isst.

Diese Tiere lernst du kennen:

Giftige Säugetierepfeil rechts

Plumplori
Foto: kunanon/Shutterstock