Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Haustier Hamster: Vorteile, Nachteile

hamster futter kleinHamster sind süße Nager, die im Käfig herum wuseln, graben, klettern und dabei sehr schön zu beobachten sind. Weil sie sehr zerbrechliche kleine Tierchen sind, eignen sie sich vor allem für ruhigere Kinder. Die meisten Hamster sind nachtaktiv, das heißt, sie schlafen tagsüber. Deshalb ist die Hamsterhaltung erst ab einem Alter von etwa 12 Jahren sinnvoll (sonst gehst du ins Bett, wenn er gerade erst aufsteht).

Foto: EniSine/Shutterstock

Welche Vorteile und welche Nachteile gibt es, wenn man einen Hamster hat? Diese Tabelle verschafft dir einen Überblick. Vergiss nicht, dass jedes Tier einen einzigartigen Charakter hat und die Punkte daher nicht immer 100%ig zu jedem Tier passen.

VorteileNachteile
plusist lustig zu beobachten minusnachtaktiv (ab ca. 20:00 Uhr, manche später)
plusgeduldiges und neugieriges Tier minuswerden nur etwa 2-4 Jahre alt
plusmacht keinen Lärm minuskeine Kuscheltiere
plusbraucht wenig Platz minusHamster sind zerbrechliche Tiere
plusmuss nicht Gassi geführt werden minusknabbern Kabel an (mögl. Zusatzkosten)
plusmacht wenig Arbeit  
pluskeine Steuer  
Kann man Hamstern Tricks beibringen?

Hamster können nicht dressiert werden. Im Gegensatz zu Hunden und Katzen verstehen sie Kommandos nicht in derselben Weise. Sie gewöhnen sich jedoch an deine Stimme und reagieren auf dich. Wenn du deinem Haustier gerne kleine Kunststückchen beibringen möchtest, wäre ein Hund die bessere Wahl.

Spaß für Tüftler

Wer gerne bastelt, kann bei der Gestaltung des Hamsterkäfigs und dessen Innenleben der Fantasie freien Lauf lassen. Man kann zum Beispiel zwei Ebenen mit Treppen verbinden (freie Treppenseite sichern, damit der Hamster nicht abstürzen kann!). Auch Schlafhaus und Versteckmöglichkeiten lassen sich ganz einfach aus Holz bauen. Natürlich solltest du wegen der Verletzungsgefahr nur zusammen mit deinen Eltern Holz sägen. Die gemeinsame Aktion kann sogar sehr viel Spaß machen.

Was deine Eltern überzeugt!

1. Hamster machen keinen Lärm.
2. Kinder lernen, verantwortungsbewusst zu sein.
3. Hamster zu halten kosten wenig.

Checkliste: Das muss stimmen!

haken_klein Alle Familienmitglieder sollten einverstanden sein.
haken_klein Ein Hamster braucht täglich Futter und frisches Wasser.
haken_klein Der Hamsterkäfig muss wöchentlich gereinigt werden.
haken_klein keine Hamsterhaar-Allergie

Weitere spannende Artikel zum Thema:
Hamster-Rassen
Kosten für einen Hamster im Monat
Hamster-Steckbrief