Anzeige

Größtes Pferd der Welt

(Stand: Juni 2017)

Das größte, lebende Pferd ist Big Jake! Der Brabanter-Wallach hat laut Guinness Buch der Rekorde ein Stockmaß von 210,19 cm (ohne Hufeisen) und löste 2013 das Clydesdale Remington ab.

Brabanter-Pferde Brabanter-Pferde - Foto: anakondasp/Shutterstock

2013 wog der damals 11-jährige Wallach zudem stolze 1.179 kg. Etwas weniger als der vorige Rekordhalter, aber doch fast schon so viel wie ein kleines Auto! Natürlich hat ein großes Pferd auch große Bedürfnisse.

Big Jake braucht einen extra großen Stall und einen extra großen Anhänger, wenn er transportiert werden muss. Seine Besitzerin Jerry Gilbert hatte Big Jake bereits als Fohlen und zog ihn liebevoll auf. Der Rekord ist bis heute ungebrochen! Brabanter-Pferde stammen übrigens ursprünglich aus Belgien und sind Kaltblüter.

Was ist das Stockmaß?

Das Stockmaß bezeichnet die Größe eines Tieres bis zum obersten Punkt der Schulter. Er wird auch Widerrist genannt. Bei Vierbeinern bildet er einen auffälligen erhöhten Übergang von Hals zu Rücken. Wenn ein Tier seinen Kopf senkt, ist der Widerrist immer noch der höchste Punkt des Körpers, daher gilt er als Maß für die Körpergröße.

Clydesdale Clydesdale - Foto: Olga_i/Shutterstock

Der ehemalige Rekordhalter 

Der 11-jährige Remington ist 203,2 cm groß und war bis 2009 offiziell das größte Pferd der Welt. Remington brachte damals 1.318 kg auf die Waage. Wenn er nach einem Regenguss über Erdboden läuft, hinterlässt er regelrecht Krater im Boden. Und wenn Remington durch eine Scheune läuft, muss er den Kopf einziehen. Seine Besitzerin Cheryl Davis und Pferde-Trainerin Bunny Morrissey beschreibt Remingtons Charakter als den eines frechem Teenager und eines großen, verspielten Hundes.

Die Clydesdale-Rasse

Remington ist ein Clydesdale. Das sind sind Pferde mit einem kraftvollen Körperbau, einem ausdrucksvollen Kopf, starkem Hals und reichlich Fesselbehaarung. Das Kaltblut entstand im 18. Jahrhundert in Schottland, und zwar in der Nähe des Flusses Clyde. Clydesdale-Pferde werden vor allem als Zugpferde eingesetzt und sind für ihre gewaltige Stärke und großen Arbeitswillen bekannt.

Clydesdale Clydesdale - Foto: Muskoka Stock Photos/Shutterstock

Strenge Regeln für den Rekord

Mit und ohne „Schuhe“! Damit der Remingtons Rekord als bestätigt galt, musste er  zweimal offiziell vermessen werden, einmal mit seinen Hufeisen und einmal ohne. Außerdem  mussten zusätzlich Zeugen bestätigen, dass alles korrekt ist. Ganz schön viel Aufwand! Vielleicht gibt es noch größere Pferde als Big Jake und Remington, aber Papierkram, der für einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde, könnte den ein oder anderen abschrecken.

Mehr zum Thema:
Die größten Tiere
Pferderassen