ANZEIGE

Lemur als Haustier - Geht das?

Kann man Lemuren als Haustiere halten? 

Niedliche Äffchen wie die Lemuren als Haustier im eigenen Zimmer – das wäre toll! Man könnte mit ihnen spielen, ihnen leckere Früchte zum Essen geben oder sie im Garten herumtollen lassen. Noch dazu sind sie sehr intelligent und deshalb in der Lage, knifflige Denkaufgaben zu lösen. Wäre ein Lemur also nicht ein klasse Haustier?

Lemur Lemur - Foto: Eric Gevaert/Shutterstock

Ein artgerechtes Zuhause

Wer mit dem Gedanken spielt, wilde Tiere bei sich zu Hause zu halten (insbesondere exotische), sollte zuerst darüber nachdenken, wie der natürliche Lebensraum so eines Tieres aussieht. Schließlich willst du ihm sicher ein schönes Zuhause bieten, in dem er sich wohl fühlt.

Sehen wir uns also Lebensraum und Verhalten der Kattas einmal genauer an (die Lemuren-Art aus dem Kinofilm Madagaskar/Madagaskar 2):

  • Lebensraum
    Lemuren sind Baumbewohner. Sie leben zum größten Teil in Bäumen, wo sie von Ast zu Ast springen und klettern. Auf den Boden kommen sie nur selten.

  • Gruppentiere
    Lemuren leben fast immer in größeren Gruppen. Einzelgänger gibt es nicht. Eine typische Gruppe Kattas umfasst 13-15 Tiere, manchmal sogar über 30.

  • Großes Revier
    Das Revier einer solchen Gruppe ist zwischen 6 und 23 Hektar groß. Zum Vergleich: 1 Hektar hat 10.000 Quadratmeter. Eine Wohnung mit 4-5 Zimmern hat ca. 100 Quadratmeter.
Lemuren als Haustiere

Was fressen Lemuren gerne? Welches Spielzeug mögen sie? Wie kommen sie mit anderen Haustieren zurecht? Hier gibt es Lemur - Tipps zur Haltung.

Ist es erlaubt, einen Lemur als Haustier zu halten?

Abgesehen von den Anforderungen an die Haltung, gibt es auch noch weitere Überlegungen. Denn: Lemuren gehören zu den geschützten, bedrohten und wilden Tierarten. Diese dürfen nur unter besonderen Bedingungen gehalten werden. Das bestimmt in Deutschland die Bundesartenschutz-Verordnung, das Bundesnaturschutzgesetz und das sogenannte Besitzverbot.

Wilde Tiere - geht das?

Wenn du bis hierher gelesen hast, sollte es dir eigentlich schon dämmern. Wilden Tieren wie Lemuren zu Hause einen natürlichen Lebensraum zu bieten, sie artgerecht zu pflegen und zu füttern, ist kaum möglich. Ob legal oder nicht: Die niedlichen Tiere für das persönliche Vergnügen zu quälen - das ist nicht richtig. Wie würdest du dich fühlen, wenn dich jemand in ein fremdes Land entführt und in einen kleinen Raum sperrt?

Unseriöse Werbung

Bedrohte Tierarten werden in Zeitungen, im Internet und manchmal sogar in Tierhandlungen zum Verkauf angeboten. Diese Anzeigen sind unseriös und nicht legal! Gehe nicht darauf ein und kontaktiere im Zweifelsfall eine Tierschutzorganisation wie PETA, um den Fall zu melden.