Anzeige
Anzeige - Zum Artikel nach unten scrollen

9 Tiere und ihre Tricks gegen die Kälte

Weiter zur nächsten Seite pfeil rechts

-50 Grad Celsius und keine kalten Füße! Was machen Tiere, um sich im Winter vor der Kälte zu schützen? Tierische Tricks gegen die Kälte!

Japan-Makaken Japan-Makaken - Foto: SeanPavonePhoto/Shutterstock

Brrrr! Die Nase und die Ohren sind rot, die Füße fühlen sich an wie Eiszapfen und die Finger sind ganz unbeweglich vor Kälte. Es ist Winter! In dieser Jahreszeit müssen wir uns dick einpacken, damit wir uns keine fiese Erkältung einhandeln. Die folgenden Tiere lässt das alles kalt. Sie tragen von Natur aus „Thermounterwäsche“, planschen in heißen Quellen und fressen sogar Frostschutzmittel!

Kälte-Rekorde
Polarfuchs -70 Grad
Grönland-Bärenspinner (Raupe) -50 Grad
Weinbergschnecke -40 Grad
Rotgesichtsmakaken -25 Grad
9. Der Polarfuchs trägt "Thermounterwäsche"

Polarfuchs Polarfuchs - Foto: outdoorsman/Shutterstock

In der Arktis kann es schon mal -50 Grad haben und dazu kommen auch noch ziemlich heftige, eisige Winde. Zum Glück ist der Polarfuchs mit einer Art „Thermounterwäsche“ ausgestattet.

Sein Fell ist nicht nur ziemlich dicht, sondern besteht auch noch zu 70 % aus super warmer Unterwolle. Auch an seinen Pfoten hat er ein dickes Fell. Es bewahrt ihn im lockeren Schnee vor dem Einsinken - ähnlich wie Schneeschuhe.

8. Eisbären haben "Solaranlagen"

Eisbär Eisbär - Foto: Ondrej Prosicky/Shutterstock

Welche Farbe hat das Fell eines Eisbären? Weiß? Ja, weiß sieht es aus. Aber es ist nicht weiß. Die Haare sind in Wahrheit durchsichtig und innen hohl. Die Wärme des Sonnenlichts wird dadurch direkt unter die Haut geleitet (die übrigens schwarz ist) und dort gespeichert.

7. Eiswasser lässt Entenfüßchen „kalt“

Ente Ente - Foto: Vishnevskiy Vasily/Shutterstock

Enten paddeln tagein tagaus im See herum. Ob bei Affenhitze, ungemütlichem Regenwetter oder im tiefsten Winter. Aber bekommt eine Ente im kalten Wasser nicht Eisfüße? Und dann einen ordentlichen Schnupfen? Wo sind die Winterstiefel?

Des Rätsels Lösung: Enten haben keine Nerven und keine Blutgefäße in den Füßchen. Daher macht ihnen das kalte Wasser nichts aus. Sie spüren es nicht und sie nehmen auch keinen Schaden.

  • 1
  • 2