ANZEIGE

Katzen haben neun Leben

Mit neun Leben ließe sich das ein oder andere anstellen! Es gibt ganz unterschiedliche Meinungen darüber, wie der Spruch entstanden ist.

Die meisten sagen: Katzen landen immer auf ihren Pfoten und überleben daher hohe Stürze. Doch warum sind es dann insgesamt neun Leben und nicht etwa zwei oder drei oder unendlich viele Leben?

Es gibt da noch eine andere Theorie: Katzen wurden im alten Ägypten von den Pharaonen als Vorkoster eingesetzt. Ein Essen bestand meist aus bis zu neun Speisen und bei der Hitze kam es schon mal vor, dass die ein oder andere davon verdorben war. Also galt die Faustregel: Wenn die Katze die Pfoten von einer Speise lässt, ist es clever, die eigenen auch davon zu lassen.

Andererseits waren Katzen im alten Ägypten heilige Tiere und wurden als Grenzgänger zwischen der Welt der Lebenden und der Toten verehrt. Wenn jemand für den Tod einer Katze verantwortlich war, musste derjenige sogar mit der Todesstrafe rechnen. Und wenn eine Katze starb, rasierten sich alle Hausbewohner die Augenbrauen.

Ob Katzen daher tatsächlich als Vorkoster eingesetzt wurden und in Kauf genommen wurde, dass sie dabei sterben, scheint fraglich.

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids