ANZEIGE

Video: 11 Fun Facts über Haustiere

Hier gibt es kurze Erklärungen zu den Fun Facts im Video:

11. Hamster lieben es, sich zu bewegen.

Sie laufen jede Nacht bis zu 8 km. In der freien Wildbahn rennen die nachtaktiven Nager ständig umher, um Nahrung zu sammeln und Gänge zu graben. Haustier-Hamster sind da nicht anders. Deshalb: Auch, wenn Hamster sehr klein sind, freuen sie sich über einen schönen großen Käfig und ein artgerechtes Laufrad.

Fun Facts über Haustiere - Hamster Fun Facts über Haustiere - Hamster

Im Tier-Steckbrief erfährst du: Wie gut können Hamster sehen?

10. Eine 15 Jahre alte Katze hat in ihrem Leben 10 Jahre geschlafen.

Katzen schlafen um die 16 Stunden pro Tag, manche mehr manche weniger. Das hängt natürlich auch vom Alter ab. Jüngere Tiere schlafen weniger, ältere bis zu 20 Stunden.

Im Haustier-Check lernst du hübsche Katzenrassen kennen.

09. 1879 gab es in Belgien 37 Postkatzen.

Die Katzen waren jedoch nicht „verantwortungsbewusst“ genug. Deshalb gab man diesen Plan recht schnell wieder auf. Auch interessant (?): Der teuerste Kaffee der Welt stammt von Schleichkatzen.

Fun Facts über Haustiere - Katze Fun Facts über Haustiere - Katze

08. Dalmatiner werden weiß geboren.

Die Flecken entstehen erst mit der Zeit. Im Haustier-Check findest du übrigens viele tolle Hunderassen.

07. Hunde sehen nicht nur Schwarz und Weiß.

Sie können auch Gelb und Blau erkennen. Dafür ist die Nase von Hunden viel feiner als unsere.

06. Die Oberfläche einer Katze (inklusive ihrer Haare) ist genauso groß wie die einer Tischtennistischplatte.

Ah ... ja! Wozu stellen Wissenschaftler solche Nachforschungen an? Es geht dabei um Sauberkeit. Je mehr Haare ein Tier hat, desto schwieriger ist es, das Fell sauber zu halten. Sammeln sich Bakterien darin, können Krankheiten entstehen. Die Forschungsergebnisse sollen helfen, die Oberflächen technischer Geräte im Hinblick auf ihre Sauberkeit zu verbessern (Stichwort: Bionik).

05. Schachteln bauen bei Katzen Stress ab.

Schachteln stellen für Katzen eine wunderbare Rückzugsmöglichkeit dar. Außerdem speichern sie die Wärme sehr gut. Kein Wunder, dass Katzen darin viel Zeit verbringen: Sie lieben es meist schön warm und gemütlich.

04. Kater sind Linkspföter. Katzen sind Rechtspföter.

Wir Menschen können mühelos mit der linken oder rechten Hand eine Tür öffnen. Aber beim Schreiben benutzen wir meist nur die rechte oder nur die linke. Ähnlich ist es bei Katzen. Erst, wenn eine Bewegung schwieriger wird, zeigt sich, mit welcher Pfote es ihnen leichter fällt.

Fun Facts über Haustiere - Katze Fun Facts über Haustiere - Katze

03. Der Fingerabdrucksensor an Smartphones funktioniert auch bei Katzenpfoten.

Die Pfoten einer Katze sind ebenso einzigartig wie unsere Fingerabdrücke. Daher kann man sie auch im Smartphone abspeichern. Sie entsperren dann das Gerät wie ein menschlicher Finger. Zum Glück wissen Katzen nicht, wie man etwas im Internet bestellt ;)

02. Kaninchenzähne hören nicht auf zu wachsen.

Sie nutzen sich beim Fressen ab.

01. Mäusezähne sind fast so hart wie Diamanten.

Wie hart ein Material ist, bewertet man mit Hilfe der „Mohs'schen Härteskala“. Vom Härtegrad 1-2 sind zum Beispiel Talk und Gips. Man kann sie mit dem Finger einritzen oder abschaben. Am Ende der Skala steht der Diamant mit Härtegrad 10. Es ist das härteste natürlich vorkommende Mineral. Mäusezähne sind nicht weit davon entfernt. Sie besitzen einen Härtegrad von 9,6.