ANZEIGE

Tiernamen: Weiblich - E-F

Weibliche Tiernamen von A bis Z:
  • Ebony
  • Ella
  • Ellie
  • Elsa
  • Emelie
  • Emely
  • Emily
  • Emerald
  • Emma
  • Enja
  • Epona
  • Eufemia

  • Fairy
  • Fanny
  • Fatima
  • Fee
  • Feli
  • Felia
  • Felice
  • Felicia
  • Felicitas
  • Felina
  • Felizia
  • Fenja
  • Finchen
  • Finni
  • Fiona
  • Fleckchen
  • Flöckchen
  • Flocke
  • Flora
  • Florentina
  • Florentine
  • Florina
  • Fluffy
  • Fortuna
  • Franca
  • Franke
  • Frida

Die beliebtesten weiblichen Haustiernamen mit E und F sind: Emily, Ellie, Emma, Feli, Fiona und Flocke. Namen wie Flocke, Flöckchen, Fleckchen und Fluffy passen natürlich vor allem zu Nagern und Kaninchen super. Schön finden wir auch Fanny. Und Emma. Wir können uns gut vorstellen, dass Emma mutigen, starken und/oder selbstbewussten Haustieren gut „steht“.

Wir haben bei den Buchstaben E und F übrigens besonders viele Bedeutungen und Hintergründe gefunden:

Ebony = Ebenholz (englisch)
Ellie = die hell Glänzende
Elsa = Gott ist Fülle (hebräisch)
Emelie = die Tapfere
Emely = die Eifrige
Emily = wie Emely
Emerald = Smaragd (englisch)
Emma = gewaltig, groß, erhaben (altgermanisch)
Enja = Wasser des Lebens; Quelle des Lebens (keltisch)
Eufemia = Heiterkeit; von gutem Ruf (griechisch) (Animla Cross) Eule

Fairy = Fee
Feli = die Glückselige (lateinisch)
Felia = die Glückliche (lateinisch)
Felice = glücklich (lateinisch)
Felicia = die Fröhliche; die Glückliche (lateinisch)
Felicitas = die Glückselige (lateinisch)
Felina = Kätzchen (lateinisch)
Felizia = die Glückliche (lateinisch)
Fenja = riesiges Mädchen (isländisch); die Friedliche (althochdeutsch)
Finja = wie Fenja
Finni = die Suchende (lappländisch)
Fiona = die Weiße (keltisch/gälisch)
Flora = die Blume (lateinisch)
Florentina = die Blühende (lateinisch)
Florentine = wie Florentina
Florina = wie Florentina
Fluffy = flauschig (englisch)
Fortuna = Glück, Schicksal (lateinisch)

• Fortuna

Die römische Glücks- und Schicksalsgöttin könnte Namensgeberin für eine stolze, schöne, schlanke Katze sein. Vielleicht siehst du dein Haustier auch als eine Art Glücksbringer, dann könnte der Name auch gut passen. Du könntest ihn auch etwas abwandeln und Fortune sagen. Das ist englisch und wird fortschn ausgesprochen. Bedeutet: Glück. Neugierig? Sieh dir weitere Haustiernamen aus der römischen Mythologie an.

• Ebony (und Ivory)

Ebony ist ein ganz zauberhafter Name, der auch auf Deutsch seine Wirkung nicht verfehlt: Ebenholz. Klingt das nicht schön? Ebenholz ist ein sehr dunkles, schwarzbraunes Holz. Es gibt sogar ein Lied mit dem Titel „Ebony und Ivory“ von Paul McCartney (von den Beatles) und Stevie Wonder.

Ivory ist englisch für Elfenbein, was nicht nur die Stoßzähne von Elefanten bezeichnet, sondern auch eine sehr helle, leicht beigefarbene Naturfarbe. Diese zwei Gegensätze eigenen sich super für zwei Tiere, vielleicht ein schwarzer Labrador und ein heller Golden Retriever. Oder ein dunkles und ein helles Meerschweinchen.

• Epona

Epona ist eigentlich eine keltische Göttin und die römische Göttin der Pferde. Bekannter ist Epona aber wohl eher aus dem Videospiel „The Legend of Zelda“. Darin ist Epona das Pferd von Link, dem Helden der Geschichte. Es ist immer da, wenn er es braucht und bringt ihn überall hin.

• Finchen

So ein niedlicher Name! Findest du nicht? Finchen ist sogar ein Star. In der Sesamstraße ist sie eine kleine Schnecke und absolut liebenswert. Wusstest du, dass sich die Figuren der Sesamstraße von Land zu Land unterscheiden? Finchen, Vogel Tiffy, Schaf Wolle und Bär Samson gibt es zum Beispiel nur in der deutschen Sesamstraße. Hier findest du mehr Haustiernamen aus der Sesamstraße.

• Eufemia

Eufemia ist eine Eule aus Animal Crossing. Ihr großer Bruder ist Direktor des Museums und nennt sich Eugen. Das würde ganz gut für zwei Tiere passen, also für Vögel, aber zum Beispiel auch für zwei Reptilien.

Weibliche Tiernamen Weibliche Tiernamen - Foto: Nagel Photography/Shutterstock