Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

10 Tiere, die am meisten Angst machen

pfeil links klein Zurück zu Platz 2 | Zurück zum Anfang pfeil rechts

Schwarze Witwe1. Spinnen

Nichtsahnend sitzt man auf der Terrasse oder dem Balkon und liest ein Buch, plötzlich sitzt eine Spinne auf dem Arm! Die kleinen Achtbeiner sorgen vor allem durch ihr überraschendes Auftauchen für Angst und Schrecken. Und es gibt nicht wenige Menschen, die eine echte Spinnen-Phobie (Arachnophobie) haben.

Vor welchen Spinnen solltest du dich in acht nehmen?

Gefährlich sind aber nicht die berühmt-berüchtigte Vogelspinne oder Wolfsspinne. Für tödliche Vergiftungen ist fast ausschließlich die Sydney-Trichternetzspinne verantwortlich. Die schwarze Witwe kann auch erheblich schmerzende Wunden zufügen und Fieber, Kopfschmerzen sowie Übelkeit verursachen.


Phobien – Kein Spaß

Du hast Angst davor, dass die Erdnussbutter im Gaumen kleben bleibt? Vor Luftballons? Essstäbchen? Oder vor der Farbe gelb? Es gibt noch eine ellenlange Liste von Ängsten, die auf den ersten Blick sehr lustig klingen. Wenn eine solche Angst aber krankhaft wird, wird sie zu einem Problem und man spricht von einer Phobie. Die betroffenen Personen leiden unter Herzklopfen, übermäßigem Schwitzen, Übelkeit, Schwindel, Atemnot und haben manchmal sogar Angst verrückt zu werden oder zu sterben. Zum Glück sind fast alle Phobien sehr gut heilbar.

Foto: K. Korlevic [Public Domain] via Wikimedia Commons