Anzeige

Jaguar, Leopard oder Panther – Wo ist der Unterschied?

Zurück zu den Panthern | Weiter zur Zusammenfassung pfeil rechts

6. Was ist mit Nebelparder & Co.?
Nebelparder

Der Nebelparder gehört zwar auch zu den Großkatzen, ist aber von Leopard und Jaguar sehr einfach zu unterscheiden. Er hat keine runden Flecken, sondern große, nebelförmige Flecken – daher auch der Name.

Nebelparder Nebelparder - Foto: Sarah Cheriton-Jones/Shutterstock

Gepard

Der Gepard gehört nicht zu den Groß- sondern zu den Kleinkatzen. Die typischen, schwarzen, tränenförmigen Streifen unter den Augen machen ihn unverkennbar. Er hat keine Rosetten, sondern Flecken, die auch in der Mitte komplett schwarz sind.

Gepard Gepard - Foto: Arnoud Quanjer/Shutterstock

Ozelot

Der Ozelot ist eine Kleinkatze und ganz klar an seinen einzigartigen, senkrechten, schwarzen Streifen auf seiner Stirn zu bestimmen. Er lebt in tropischen Regen-, Mangroven- und auch Gebirgswäldern.

Ozelot Ozelot - Foto: Ondrej Prosicky/Shutterstock

Serval

Die Serval-Katze gehört ebenfalls zu den Kleinkatzen. Sie hat keine Rosetten, sondern dicke Flecken, die in der Mitte komplett schwarz sind. Der Serval hat besonders lange Beine und einen sehr schlanken Körperbau.

Serval Serval - Foto: Howard Klaaste/Shutterstock