Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Tiere des Jahres 2016

Zurück zum Lurch des Jahres  | Weiter zum Höhlentier des Jahres pfeil rechts

Fisch des Jahres 2016: Hecht

Der Hecht ist eine der größten und bekanntesten Fischarten, aber könntest du ihn zeichnen, ohne kurz vorher ein Bild von ihm gesehen zu haben? Es sollte einen langgestreckten Raubfisch mit Entenschnabel zeigen. Der europäischen Hecht hat außerdem Streifen von oben nach unten.

Der Lebensraum des Hechts ist vielfältig. Er lebt in stehenden Gewässern und Tümpeln, aber auch großen Seen und fließendem Gewässer. Am liebsten hält er sich in der Nähe von Ufern auf, die mit Schilf oder anderen Wasserpflanzen bewachsen sind. Sie geben ihm Deckung, wenn er sich auf die Lauer legt, um nach Fröschen, Vögeln und kleinen Säugetieren zu schnappen.

Wie groß wird der Hecht?

In der Regel 50-100 cm. Weibliche Hechte sogar bis zu 130 cm. Ein Hecht kann 20 kg schwer werden.

hecht VDST Gunter Daniel
Foto: VDST, Gunter Daniel