ANZEIGE

Die hässlichsten Hunde der Welt!

Zum hässlichsten Hund 2012-2011 | Zum hässlichsten Hund 2008-2007

Hässlichster Hund 2010: Princess Abby

Die Hinterbeine von Princess Abby sind deutlich länger als ihre Vorderbeine, deshalb hat sie einen eigenartigen, buckligen Gang, der die Jury beim Wettbewerb 2010 überzeugte.

Die kleine Chihuahua-Hündin hatte es nicht leicht: Eine Hilfsorganisation rettete ihr erst vor fünf Monaten das Leben, indem sie die Hündin unterernährt und voller Flöhe von der Straße auflas.

Ihr neues Herrchen Kathleen Francis ist stolz, dass sie Abby zu sich holen durfte: „Sie ist mein bester Freund. Abby hat mehr für mich getan, als ich für sie.“

Hässlichster Hund 2009: Pabst

„Pabst, Pabst!“ rief die Menge 2009, als die Jury zwischen dem vier Jahre alten Boxer-Mischling Pabst und Rassehündin Rascal entscheiden sollten.

Rascal mischte nicht zum ersten Mal mit: Bereits 2002 gewann sie den heiß begehrten Titel. Rettungshund Pabst nahm dagegen noch nie an dem Wettbewerb teil.

Davon ließ er sich aber nicht abschrecken und zeigte Zähne – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Sein Unterbiss verhalf ihm zum Sieg.  

„Ich finde ihn nicht hässlich!“ soll sein Besitzer Miles Egstad aus Kalifornien gesagt haben.  Die Herzen der Zuschauer gewann Pabst auch durch seinen putzigen Charakter.

Ugliest Dog 2009 - PabstUgliest Dog 2009 - Pabst - Foto: Photo courtesy of the World's Ugliest Dog ® Contest, Sonoma-Marin Fair, Petaluma, California